Kommentar

Wunsch Vater des Gedankens

21.11.1997

Vieles ist im Zusammenhang mit ADSL noch unklar - hinter den Kulissen scheinen Interessenkonflikte zu schwelen: Das ADSL-Forum hat zwar einen Standard verabschiedet, der Telekom geht dieser aber nicht weit genug, weil er unter anderem ADSL mit Anpassung der Bitrate noch nicht berücksichtigt. Unklar bleibt weiterhin, welche Anwender die von ADSL zur Verfügung gestellten Bandbreiten wirklich brauchen und ob sie mit Alternativen wie ISDN oder Kabelmodems nicht ebensogut bedient wären. Zu den offenen Fragen gehören daneben Preisgestaltung und Interoperabilität. Trotz all dieser Probleme glauben Hersteller und Veranstalter schon fest an die Existenz eines enormen Marktes für ADSL. Da scheint doch eher ein Wunsch der Vater des Gedankens zu sein - um nicht zu sagen, handfeste Geschäftsinteressen. Der Telekommunikationsmarkt sei eben ein angebotsgetriebener Markt, war dazu am Rande der Tagung von Eutelis zu hören. Na bitte. So kann man es natürlich auch ausdrücken.sra