Wordperfect mit "Stoned-Virus " ausgeliefert

01.06.1990

SYDNEY (IDG) - In Australien sind auf den Boot-Disketten von 30 originalverpackten Kopien des PC-Textprogramms Wordperfect Viren vom Typ "Stoned" entdeckt worden. Wie sie dorthin kommen konnten, ist für Vertriebs- und Marketing-Chef Philip Miller ein Rätsel. Er glaube nicht, daß bereits die vom amerikanischen Stammhaus gelieferten Originaldisketten infiziert waren; vermutlich sei das Malheur vor Ort passiert.

Das Unternehmen, bei dem Wordperfect gelegentlich Disketten kopieren läßt, weist allerdings jede Schuld von sich. Der Software-Anbieter nähme den Vorfall "sehr ernst", sagte Miller, und würde seine Sicherheitsvorkehrungen überprüfen. Alle verseuchten Disketten seien sofort ausgetauscht worden und keiner der betroffenen Kunden hat bislang aggressiv reagiert.