Microsoft Excel

Wörter in einer Zelle zählen

24.10.2019
Von 
Thomas Rieske arbeitet seit Oktober 2002 als freiberuflicher IT-Fachjournalist und Autor. Zu den Themenschwerpunkten des Diplom-Übersetzers zählen unter anderem Computersicherheit, Office-Anwendungen und Telekommunikation.
Die Excel-Tabellenkalkulation von Microsoft verfügt über eine ganze Reihe von Berechnungsfunktionen, die viele Anwendungsfälle abdecken. Doch wie geht man vor, um die Anzahl der Wörter in einer Zelle zu ermitteln? Hierfür müssen Sie kreativ sein und eine eigene Formel zusammenstellen.

Alle Zeichen berechnen

Am Anfang stehen einige grundsätzliche Überlegungen. So ist jedes Wort vom nächsten durch ein Leerzeichen getrennt. Eine Ausnahme bildet hierbei das letzte Wort in einem Satz. Sie müssen also im ersten Schritt die Gesamtzahl der Zeichen inklusive Leerzeichen berechnen. Davon abzuziehen ist die Länge des Strings ohne Leerzeichen. Auf diese Weise erhalten Sie die Summe der im Text vorkommenden Leerzeichen.

Das letzte Wort erfassen

Entsprechend der Eingangsüberlegung, dass nach jedem Wort ein Leerzeichen steht, ergibt sich dadurch bereits die Antwort auf das zu lösende Problem - fast jedenfalls. Um auch das letzte Wort in einem Satz zu erfassen, muss man zum ermittelten Wert noch 1 addieren.

In Excel umsetzen

Jetzt gilt es, das Ganze in Excel umzusetzen. Die Tabellenkalkulation stellt für diesen Zweck zwei Funktionen bereit: Länge und Wechseln. Erstere liefert die Anzahl der Zeichen eines Strings einschließlich Leerzeichen zurück. Mit letztgenannter Funktion lässt sich Text in einer Zeichenfolge austauschen, ideal also, um die Leerzeichen in einem String zu entfernen.

Ein Beispiel

Wenn der Text, dessen Wortmenge Sie ermitteln wollen, in Zelle A2 steht, ergibt sich somit folgende Formel:

=LÄNGE(A2)-LÄNGE(WECHSELN(A2;" ";""))+1

Die erste Längenfunktion berechnet die gesamte Zeichenzahl in der Zelle, während die zweite den um Leerzeichen bereinigten Wert enthält. Dieser Wert wiederum stammt von der Funktion Wechseln. Sie erhält drei, jeweils durch Semikolon getrennte Argumente: die Zelle mit dem Text, in dem Zeichen ausgetauscht werden sollen; den zu ersetzenden Text (in dem Fall ein Leerzeichen); und den neuen Text (in dem Fall ein Leer-String).

Beides wird dann voneinander subtrahiert und am Schluss zum Ergebnis 1 addiert - fertig. (jd)