Internet-Störung in Echtzeit

Wo der Netzausfall droht

10.09.2020
Von 
Jürgen Hill ist Teamleiter Technologie. Thematisch ist der studierte Diplom-Journalist und Informatiker im Bereich Communications mit all seinen Facetten zuhause. 
Egal, ob Videokonferenzen oder Cloud-Dienste - nicht nur während der Corona-Krise ist funktionierendes Internet für Unternehmen unverzichtbar. Wo es derzeit zu Störungen oder Ausfällen kommt, zeigt eine Live-Karte von ThousandEyes.
Derzeit sind viele Unternehmen in besonderem Maß auf funktionierende Internet-Verbindungen angewiesen.
Derzeit sind viele Unternehmen in besonderem Maß auf funktionierende Internet-Verbindungen angewiesen.
Foto: noPPonPat - shutterstock.com

Mitarbeiter im Homeoffice, Kundenkontakte nur noch virtuell - viele Unternehmen sind derzeit unbedingt auf funktionierende Netzverbindungen angewiesen. Hakt es dennoch einmal, dann muss es nicht immer an der eigenen Infrastruktur liegen. Zu Coronavirus-Zeiten kommt es auch an der einen oder anderen Ecke des Internets zu Störungen oder Ausfällen. Bevor Unternehmen jetzt zeitaufwändig bei sich nach Fehlern suchen, lohnt sich eventuell ein Blick auf die interaktive "Global Internet Outages Map".

Internet-Störungen - kostenlose Echtzeit-Karte

Diese kostenlose Karte hat ThousandEyes, ein Internet- und Cloud-Intelligence-Unternehmen, veröffentlicht, um die weltweite Lage des Internets zu visualisieren. Die Daten basieren auf dem ThousandEyes-Dienst "Internet Insights". "In den letzten Wochen wurden wir mit Anfragen von Unternehmen, Branchenanalysten und anderen Stellen überschwemmt, die in diesen schwierigen Zeiten ein besseres Verständnis vom weltweiten Zustand des Internets erlangen wollten", beschreibt Mohit Lad, Mitgründer und CEO von ThousandEyes, die Motivation des Unternehmens. "Wir wollen damit Unternehmen und Verbrauchern gleichermaßen eine zuverlässige Quelle bieten, die auf realer Internet-Telemetrie statt auf Gerüchten beruht, damit sie jederzeit nachvollziehen können, was im Internet passiert."

Weltweite Datenpunkte zu Netzausfällen

Hierzu führen die weltweiten Datenpunkte von ThousandEyes täglich Milliarden von Messungen durch, um zu erkennen, ob der Datenfluss innerhalb von ISPs, Public-Cloud-Netzwerken und anderen Service-Providern gestört ist. Diese Netzwerk-Telemetriedaten werden algorithmisch als Teil der zentralen Digital-Experience-Monitoring-Plattform von ThousandEyes analysiert. Die festgestellten Makroausfälle werden dann auf der interaktiven Karte als Teil von ThousandEyes Internet Insights angezeigt. Während die interaktive Karte die weltweite Lage des Internets kostenlos für jeden darstellt, erhielten Kunden des Unternehmens, so der Anbieter, noch tiefere Einblicke. Sie könnten darüber hinaus erkennen, welche Auswirkungen die Internet-Ausfälle im Makrobereich auf ihre eigene Netzwerkumgebung haben.