Arbeiten bei BTC

Wir reden nicht – wir machen

08.07.2021
Anzeige  Ob als Quereinsteigerin oder als Projektleiterin, das IT-Dienstleistungs- und Beratungshaus BTC bietet die unterschiedlichsten Karrierewege.
Gabi und Caro arbeiten beide für das IT-Dienstleistungs- und Beratungshaus BTC.
Gabi und Caro arbeiten beide für das IT-Dienstleistungs- und Beratungshaus BTC.
Foto: BTC

"Als ich mich nach dem Bewerbungsgespräch bei BTC verabschiedete und die Tür hinter mir zuzog, hatte ich das starke Bauchgefühl: Dahin will ich wieder zurück!" Daran erinnert sich die Software-Entwicklerin Oxana noch genau, als sie nach den Gründen gefragt wird, warum sie gern bei BTC arbeitet: "BTC ist wie eine große Familie! Wir gehen sehr fair miteinander um und bewegen uns auf einer Wellenlänge."

Teamgeist

Das empfand auch Caro so, als sie vor drei Jahren beim IT-Dienstleistungs- und Beratungshaus BTC einstieg. Obwohl sie zuerst dachte, dass ihr Berufsweg - bis dato im digitalen Vertrieb - eigentlich nicht zum Unternehmen passte. Doch der Quereinsteigerin wurde rasch die Sorge genommen. "Ich wurde so herzlich empfangen und hatte vom ersten Tag an das Gefühl, hier kann ich mich entfalten und meinen Weg gehen!" Was nicht bedeutete, dass es einfach war.

Für Caro, die heute Projektleiterin ist, kostete es auch Mühe und Schweiß, wie sie sagt. Sie ist sich sicher, dass sie ihre Entwicklung auch dem Teamgeist verdankt. Im Team unterstützten sie erfahrene Kolleginnen und Kollegen - so wie sie heute umgekehrt auch neue Teammitglieder fördert. Besonders Wert legt Caro auf diese Erfahrung: "Die Firma steht hinter mir!"

Für Software-Entwicklerin Oxana ist BTC wie eine große Familie.
Für Software-Entwicklerin Oxana ist BTC wie eine große Familie.
Foto: BTC

Jobsicherheit

Und zwar auch in unsicheren Zeiten - wie in der Pandemie! Unisono erzählen sowohl die Fachleiterin Gabi als auch Caro, die Quereinsteigerin: "Von Beginn der Pandemie konnte man es spüren: Das Unternehmen machte sich sehr viele Gedanken, wie wir gemeinsam die neue Situation gut bewältigen können."

Homeoffice ist keine Ausnahme

Dazu gehörte es z.B. auch, dass alle Mitarbeiter*innen sofort im Homeoffice arbeitsfähig waren, weil sie bestens ausgerüstet und besonderer Wert daraufgelegt wurde, dass die Kommunikation untereinander nicht abbrach. Sehr gut an kam auch das Verständnis der Kolleginnen und Kollegen für Familienväter und Mütter an, die plötzlich zwischen Home-Schooling und Home-Working jonglieren mussten.

Der Mensch kommt nicht zu kurz

Projektleiter Jörn: "Weil bei BTC das Private so wichtig ist wie das Berufliche, können wir sehr flexibel arbeiten."
Projektleiter Jörn: "Weil bei BTC das Private so wichtig ist wie das Berufliche, können wir sehr flexibel arbeiten."
Foto: BTC

Projektleiter Jörn bringt es auf den Punkt: "Weil bei BTC das Private so wichtig ist wie das Berufliche, können wir sehr flexibel arbeiten." Und fällt ein Kollege oder eine Kollegin einmal aus, weil z.B. ein Kind Fieber hat, fängt das Team die Situation sofort auf. Gefragt danach, weshalb er bei BTC gerne arbeitet, antwortet er ganz spontan "weil`s Spaß macht!" Jörn zählt auf: Kollegialität, Zusammenarbeit, Vertrauen: "Ich arbeite in einem tollen Team und genieße die coole Arbeitsatmosphäre", sagt der BTC-Projektleiter gut gelaunt.

Lebenslauf muss nicht perfekt sein

"Solange mir das Unternehmen immer wieder neue Horizonte öffnet, ist BTC immer meine erste Wahl", sagt Gabi, die inzwischen bereits 13 Jahre lang bei BTC arbeitet und sich vor ein paar Jahren dazu entschloss, ihre Führungsrolle gegen eine fachliche Rolle einzutauschen, um wieder näher am Kunden zu sein. Sie bekräftigt: "Ich fühl mich hier akzeptiert und kann meine Stärken dort einbringen, wo ich es gern möchte."

Deshalb macht sie allen Mut, BTC kennenzulernen, selbst wenn der Lebenslauf nicht unbedingt dem üblichen Standard entspricht. "Wer es will, kann im täglichen Doing zeigen, wo seine Stärken liegen", ist Gabi überzeugt. "Wir sind ein Team, im Kleinen wie im Großen!"

Nehmen Sie gerne mit uns Kontakt auf: BTC. Wir reden nicht, wir machen.