Web

 

Windows XP kommt ohne Bluetooth

06.04.2001
Einen weiteren Rückschlag muss die Nahbereichs-Funknetztechnik Bluetooth wegstecken: Microsoft wird sein kommendes Betriebssystem Windows XP ohne entsprechende Treiber ausliefern.

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Dass die Nahbereichs-Funknetztechnik Bluetooth derzeit weit hinter den Erwartungen zurückliegt, beweist ein Schritt von Microsoft (immerhin führendes Mitglied der für den Standard zuständigen Firmenallianz): Die Gates-Company wird ihr kommendes Betriebssystem ohne Unterstützung für die neue Technik ausliefern. "Es gibt einfach keine produktionsreife Hard- und Software für Bluetooth", begründete ein Konzernsprecher die Entscheidung.

"Angesichts der breiten Rückendeckung von Industrie und Entwicklern wundere ich mich schon sehr, dass Microsoft es weglässt", grübelt Ken Hyers von In-Stat. Beobachtern sei eigentlich längst klar gewesen, dass im ersten Halbjahr 2001 von Bluetooth noch nicht allzu viel zu erwarten sei. Das werde sich aber in der zweiten Jahreshälfte ändern, glaubt der Analyst. Für diesen Fall will Microsoft denn auch entsprechende Treiber nachliefern. "Dies ist ein echter Weckruf an die Industrie, endlich ihre Bluetooth-Produkte auf den Markt zu bringen", bekräftigt Gartner-Analyst Chris LeTocq.