Windows Vista RC 1: Erste Eindrücke und Screenshots

Panagiotis Kolokythas arbeitet seit Juni 2000 für pcwelt.de. Seine Leidenschaft gilt IT-News, die er möglichst schnell und gründlich recherchiert an die Leser weitergeben möchte. Er hat den Überblick über die Entwicklungen in den wichtigsten Tech-Bereichen, entsprechend vielfältig ist das Themenspektrum seiner Artikel: Windows, Soft- und Freeware, Hardware, Smartphones, soziale Netzwerke, Web-Technologien, Smart Home, Gadgets, Drohnen… Er steht regelmäßig für PCWELT.tv vor der Kamera und hat ein eigenes wöchentliches IT-News-Videoformat: Tech-Up Weekly.
Microsofts Windows-XP-Nachfolger Vista nimmt langsam Gestalt an. Die Kollegen von "PC-Welt" haben Release Candidate 1 ausprobiert und etliche Screenshots gemacht.

Microsoft hat den RC 1 (Build 5600) von Windows Vista zum Testen freigegeben. Noch darf erst ein kleiner Kreis an Testern die fortgeschrittene Version des XP-Nachfolgers ausprobieren. Schon demnächst startet aber der öffentliche Test.

Wir haben den RC 1 bereits installiert, ausprobiert und verstehen mittlerweile, warum Microsoft sich für den öffentlichen Test entschieden hat: Wer bisher an Vista gezweifelt hat, erlebt eine große Überraschung, sobald der RC 1 von Vista auf dem Rechner läuft...

Neuer Rekord: Fertiges Windows im Eiltempo installiert

Schon die Installationsdauer hat uns überrascht. Während die Beta 2 und die danach erschienenen Builds rund 50 Minuten für die Installation benötigten, schafft Vista einen neuen Rekord in Punkto Installation einer Windows-Fassung.

Unterm Strich benötigte Vista auf unserem Testsystem erfreuliche 29 Minuten, um sich komplett zu installieren und einsatzbereit zu sein. Der erste Neustart während der Installation erfolgte nach genau 10 Minuten. In dieser Zeit hatte Vista die Daten auf die Festplatte kopiert. In den folgenden 8 Minuten wurde die Installation dann fertiggestellt und es erfolgte noch ein Neustart. Bevor Vista einsatzbereit war, wurde noch minutenlang (ca. 5 Minuten) die Leistung des verwendeten Rechners gemessen. Während dieser Zeit erschienen noch einige Tipps zu den neuen Funktionen von Vista.

Wir sind zuversichtlich, dass bei der finalen Version von Vista die Installationszeit noch weiter verringert wird. Derzeit belegt das Betriebssystem (32-Bit-Fassung) rund 8 GB auf der Festplatte.

Auch die Bootzeit der fertigen Vista-Installation fällt erfreulich gering aus: Nach weniger als 40 Sekunden erscheint der Login-Bildschirm und nach weiteren 20 Sekunden ist das Betriebssystem einsatzbereit.