Gruppen-Chat-Funktion

Windows Phone ab März ohne Räume

18.02.2015
Die Funktion "Räume" war ein Feature, das Microsoft sogar in der Fernsehwerbung für Windows Phone angepriesen hat. Nun werden die Räume dicht gemacht, wie das Unternehmen in einer Mail an die Anwender des eigenen Betriebssystems verkündet. In Räumen gespeicherte Informationen bleiben nicht vollständig erhalten.
Foto: Oleksiy Mark - fotolia.com

Mit der Funktion "Räume" hat Microsoft einen Bereich innerhalb des Kontakte-Hubs geschaffen, in dem die Mitglieder nicht nur chatten können, sondern auch Fotos und Videos austauschen, gemeinsame Kalendereinträge verwalten und Notizen in OneNote anlegen können. Damit ist nun Schluss, ab März macht Microsoft die Räume in Windows Phone dicht. Die Konsequenzen sehen für das aktuelle Windows Phone 8.1 etwas anders aus als für die Windows 10 Technical Preview.

Unter Windows Phone 8.1 bleiben bestehende Räume grundsätzlich erst einmal erhalten, es können allerdings keine neuen angelegt werden. Auch Änderungen an den Mitgliedschaften eines Raumes sind nicht mehr möglich, außerdem kann die Chat-Funktion nicht mehr genutzt werden. Fotos, Kalender und Notizen lassen sich aber weiterhin anzeigen und verwenden. Wer die Preview von Windows 10 auf seinem Smartphone installiert hat, wird hingegen die Räume überhaupt nicht mehr finden, an ihre Stelle soll eine andere, noch nicht näher bezeichnete Funktion treten. Achtung: Der Chatverlauf aus bisherigen Räumen geht mit dem Update auf die Preview verloren, vor dem Update sollte also eine Sicherung angelegt werden! Die anderen drei Bereiche bleiben zugänglich, und zwar so:

Fotos und Videos: Diese Inhalte werden für jeden Raum in einem OneDrive-Ordner in der Cloud abgelegt, der den selben Namen trägt wie der vorherige Raum. Er ist über die Foto-App oder in OneDrive selbst - über das Web-Interface, die PC-Integration oder die App - zugänglich.

Kalender: In der Kalender-App auf dem Smartphone lässt sich der Raumkalender anzeigen, zudem sind die Inhalte unter Outlook.com zugänglich.

Notizen: Ähnlich wie bei den Fotos werden auch diese in der Cloud gespeichert, und zwar in OneNote. Dort gibt es ein Notizbuch mit dem Namen des jeweiligen Raumes, das weiterhin bestehen bleibt.

Ihre Meinung ist gefragt!

Im Endeffekt bleibt also alles aus den Räumen erhalten und lässt sich benutzen, einzig die Chats gehen verloren und müssen gegebenenfalls anderswo gesichert werden. Warum Microsoft sich zur Schließung der Räume entschieden hat, ist nicht bekannt.

powered by AreaMobile