Kalendarisch

Windows 8 verliert Anschluss an Google

26.03.2013
Von 
Thomas Cloer war Redakteur der Computerwoche.
Microsoft hat die zentrale Windows-8-App für "Mail, Kalender, Kontakte und Nachrichten" aktualisiert - mit fatalen Folgen für Google-Nutzer.
Nach dem Update äußern Google-Nutzer herbe Kritik.
Nach dem Update äußern Google-Nutzer herbe Kritik.

Die Kachel-Apps für Mail, Kalender und Kontakte unterstützen nämlich keinen Abgleich mit Google-Kalendern mehr via Exchange ActiveSync - laut Branchendienst "The Verge" auch nicht für schon registrierte Nutzer. Google hatte vor einiger Zeit angekündigt, es werde für kostenlose Google-Konten den Support für EAS einstellen; der Internetkonzern empfiehlt seinen Nutzern alternativ die Protokolle IMAP, CalDAV und CardDAV. Cal- und CardDAV kann aber leider weder Windows 8 noch Windows Phone 8.

Microsoft selbst hatte eigentlich angekündigt, vor Ende Januar angemeldete Gmail-Nutzer würden ihren Kalender auch weiterhin via ActiveSync nutzen können. Warum das nun doch nicht geht, ist momentan unklar.

Ansonsten bringt die Aktualisierung den Kachel-Apps höhere Geschwindigkeit und allerlei neue Features. Mail unterstützt beispielsweise nun Markierungen, Junk Mail, Server-seitige Suche und Bearbeiten von Ordnern; der Kalender hat eine Wochenansicht und Inline-Zeitanzeige erhalten. Die Kontakte-App hat ein neues User-Interface und kann auf Facebook-Pinnwände schreiben. Und die Mail-Buttons für die Such- und Druckfunktionen rufen nun die Charms-Seitenleiste auf. Das Update steht im Windows Store kostenlos zum Herunterladen bereit.