Fehler

Windows 10 Mobile frisst Datenvolumen auf

27.01.2016
Die aktuelle stabile Insider-Version von Windows 10 Mobile verbraucht im Hintergrund offenbar deutlich mehr Mobilfunkdaten als gewöhnlich. Zahlreiche Nutzer von Smartphones mit dem Betriebssystem berichten von einem mehrere Gigabyte übersteigenden Verbrauch. Microsoft untersucht das Problem.
Windows 10 Mobile auf dem Lumia 950 XL
Windows 10 Mobile auf dem Lumia 950 XL

In der aktuellen Version von Windows 10 Mobile hat sich offenbar ein übler Fehler eingeschlichen: Wie einige Nutzer des Smartphone-Betriebssystems berichten, wird ihr Datenvolumen aktuell empfindlich über einen Systemprozess belastet - auch dann, wenn der Datenabgleich eigentlich über eine WLAN-Verbindung stattfinden sollte. Das Problem kam erstmals über einen Beitrag auf Reddit auf, seitdem melden viele weitere - auch deutsche - Windows-Nutzer einen ungewöhnlich hohen Datenverbrauch.

So wurde auch der Technik-Journalist Paul Thurrott auf entsprechende Berichte aufmerksam und überprüfte den Datenzähler auf seinem seit längerem nicht aktiv genutzten Lumia-Smartphone. Dort stellte er fest, dass rund 1 GB Daten über die Mobilfunkverbindung abgingen, obwohl das Gerät in ein WLAN eingebucht war. Dabei handelt es sich bei ihm aber scheinbar noch um einen moderaten Verbrauch: Andere Nutzer melden, dass mehr als 3 GB auf das Konto des mysteriösen Eintrags "System" im Eintrag "Datennutzung" gingen.

Auch stabile Insider-Version betroffen

Der Fehler scheint sich nun nicht nur in einer der Preview-Versionen aus dem Insider Programm eingeschlichen zu haben, sondern auch auf der aktuellen stabilen Build 10586.33, das bislang noch als Kandidat für den offiziellen Roll-out an Nicht-Teilnehmer an Microsofts Update-Programm galt. Der Bug wird laut dem Beitrag eines Microsoft-Mitarbeiters auf Reddit derzeit untersucht, die breite Verteilung eines neuen Windows-10-Updates für Smartphones dürfte sich bis zur Behebung verzögern.

Digital Leader Initiative

Wer auf seinem Lumia-Smartphone die genannte Version bereits installiert hat, kann dem hohen Datenverbrauch offenbar mit einem einfachen Handgriff den Riegel vorschieben. Da der Fehler laut den Nachforschungen eines Nutzers im Abgleich von Textnachrichten über verschiedene Geräte hinweg zu finden ist, soll es bereits helfen, in den Einstellungen im Menüpunkt "System - Nachrichten" den Eintrag "Verlauf und Synchronisierung" zu deaktivieren. SMS und MMS gehen dann auch weiter auf dem Smartphone ein, werden allerdings nicht mehr an andere Windows-10-Geräte mit demselben Nutzeraccount weitergeleitet. Diesen Schritt empfiehlt bis auf Weiteres auch der Microsoft-Support auf Reddit.

powered by AreaMobile

 

Sabine Dreßler

3 GB wäre ja noch lustig; aber trotz dass ich die Einstellung Datentaktung vewende, habe ich lt. System (und Provider) von gestern auf heute innerhalb von nur 4 Stunden 10 GB (!!!) verbraucht - von denen der größte Posten das System verschlungen hat.
Ein absolutes No-Go, wenn man wie ich mit beschränktem Datenvolumen unterwegs ist!

comments powered by Disqus