"Marksman" von Calcomp:

"Winchester-Floppy" für OEM's

15.09.1978

DÜSSELDORF (pi) - Die neuen Magnetplattenlaufwerke, "Marksman" von CalComp, konzipiert als OEM-Einbaukomponenten, speichern - je nach Modell - 10 oder 20 MByte. Ein hermetisch abgeschlossenes Gehäuse, das die Platte, die Köpfe und die Positioniermechanik abschließt, sorgt - nach CalComp-Angaben - für hohe Zuverlässigkeit. Die Vorteile der Winchester-Technik wurden bei diesem Laufwerk mit Konstruktionsmerkmalen der Floppy-Laufwerke kombiniert. Kernstück der Laufwerkslogik ist ein Mikroprozessor, der konventionell auf gebaute Logikeinheiten ersetzt und zusätzliche Steuer- und Diagnosefunktionen übernimmt.

Bei 2400 Umdrehungen pro Minute beträgt die Datenübertragungsrate 960 kByte/s. Durchschnittliche Zugriffszeit: 65 ms.

Als Zubehör liefert CalComp einen Rahmenbausatz für den Einbau in 19-Zoll-Schränke sowie ein Gehäuse zum Aufbau als Tischgerät.

Informationen: CalComp GmbH, Werftstraße 37, 4000 Düsseldorf 11