Wilken fördert Open-Source-ERP

23.02.2005

Ein lizenzfreies Warenwirtschaftssystem auf Open-Source-Basis bringt das Ulmer Softwarehaus Wilken heraus. Das Produkt namens "Openshop WWS" basiert auf dem Kern der Open-Source-Software "Compiere" und beinhaltet Module für Bestandsführung, Einkauf, Vertrieb und Kunden-Management. Wilken will das in Java programmierte Compiere um Komponenten für ein europäisches Rechnungswesen und für E-Business erweitern. Für Kunden entstehen nur noch Kosten im Zusammenhang mit individueller Anpassung, Einführung und Wartung. Das Ulmer Softwarehaus macht sich schon seit einiger Zeit für die Open-Source-Bewegung stark. (hv)