Kongress zur Neugestaltung der Arbeitswelt

Wie wollen wir morgen arbeiten?

11.09.2019
Von 
Hans Königes ist Ressortleiter Jobs & Karriere und damit zuständig für alle Themen rund um Arbeitsmarkt, Jobs, Berufe, Gehälter, Personalmanagement, Recruiting sowie Social Media im Berufsleben.
Von nine to five zu flexibler Arbeitszeit, vom festem Arbeitsplatz zu mobilen Konzepten, von Großraum- zu Wohlfühlbüros: all diese Aspekte und eine ganze Menge mehr, werden auf einem Kongress am 23. und 24. Oktober 2019 in Karlsruhe diskutiert.

Der Kongress "New Work Evolution" greift aktuelle Themen der digitalen Transformation und moderner Arbeitsstile auf und widmet sich auf fünf Bühnen in Vorträgen aus Wirtschaft und Forschung, in Hands-on-Sessions sowie beim vertiefenden Networking aktuellen Herausforderungen der Arbeitswelt. Dabei ist die zentrale Frage, wie Unternehmenskultur, Führungsverständnis und Organisation aussehen müssen, damit Mitarbeiter genauso gerne wie erfolgreich ihre Aufgaben erledigen. Arbeitsumgebung und unkonventionell gestaltete Bürokonzepte sind dabei ebenso Thema wie Technologien und der Ablauf des beruflichen Alltags, um Kollegen bis hin zur Generation Y zu begeistern.

Kompetente Referenten

Zugesagt haben bereits Referenten, die sich mit diesem Thema in den letzten Jahren ausführlich beschäftigt haben. So sind unter anderem Sven Gábor Jánszky, Zukunftsforscher und Leiter des Trendinstituts "2b AHEAD ThinkTank" sowie Günter Pecht, Global Vice President Future of Work bei SAP SE, als Redner vorgesehen. Laura Winterling, ehemalige Astronauten-Instruktorin und heutige Unternehmerin, und Elisabeth Heinemann, Kabarettistin und Studiengangsleiterin Mobile Computing an der Hochschule Worms, erweitern die Runde der kompetenten Vortragenden.

Im Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe findet der Kongress "New Work Evolution" am 23. und 24. Oktober statt.
Im Zentrum für Kunst und Medien in Karlsruhe findet der Kongress "New Work Evolution" am 23. und 24. Oktober statt.
Foto: ZKM Presse

NEO-2019-Award: KI in der Arbeitswelt

Im Rahmen der Abendveranstaltung am ersten Kongresstag wird der NEO-2019-Award der Technologie-Region Karlsruhe verliehen. Er zeichnet in diesem Jahr Produkte und Dienstleistungen aus, die zeigen, wie Künstliche Intelligenz künftig zur Weiterentwicklung der Arbeitswelten beitragen kann.

Die Veranstaltung richtet sich an Vorstände, Geschäftsführer, Entscheider, Personalverantwortliche, Influencer, Innovatoren, Unternehmensentwickler und HR-Experten. Veranstalter ist die AppSphere AG in Kooperation mit der Technologie-Region Karlsruhe und dem Zentrum für Kunst und Medien (ZKM). Unterstützt wird der Kongress von Partnern wie LinkedIn, SAP, Vitra, Digitales Innovationszentrum (DIZ). Tickets für das zweitägige Event können in folgenden Kategorien unter https://www.newworkevolution.de erworben werden:

Early Bird Ticket 499 Euro zzgl. Mwst. (Gültig bis 12. Juli oder Kontingent erreicht)

Reguläres Ticket 599 Euro zzgl Mwst. (Gültig bis 23. Oktover 2019 oder Kontingent erreicht)