eBook zum Gratis-Download

Wie Machine Learning Ihre Effizienz treibt

08.05.2019
Anzeige  Daten sind der Nährstoff der Digitalisierung. Sie zu organisieren, bindet meist wertvolle Ressourcen. Abhilfe schaffen autonome Datenbanken.

Das Datenbank-Management vereinnahmt drei Viertel des IT-Budgets und zählt damit zu den größten Ressourcenfressern im Unternehmensumfeld. Wie also diesen Posten in den Griff bekommen, wenn Services und Produkte im digitalen Zeitalter vermehrt auf der Grundlage von Daten funktionieren?

Technologieanbieter Oracle setzt deswegen auf autonome Datenbanken aus der Cloud. Dank Machine Learning erledigen diese intelligenten Databases ihre Aufgaben zunehmend selbständig und können wertvolle IT-Fachkräfte und -Spezialisten von repetitiver Arbeitslast befreien. Dabei stechen drei wesentliche Charakteristika autonomer Datenbanken hervor:

  • Selbstwartend: Routineaufgaben wie die Bereitstellung, Verwaltung, Überwachung, Sicherung und Wiederherstellung sowie die Optimierung von Datenbanken laufen automatisiert ab.

  • Selbstsichernd: Patches und Upgrades werden regelmäßig ohne Zutun des Anwenders eingespielt - auch auf Bedrohungen kann unmittelbar reagiert werden.

  • Selbstreparierend: Vollständige Standby-Kopien an anderen Standorten garantieren eine hohe Verfügbarkeit. KI-gestützte Diagnosen tragen zur IT-Sicherheit und einer fehlerfreien Bereitstellung bei.

Welche weiteren Möglichkeiten autonome Datenbanken im Zusammenspiel mit der Cloud und künstlicher Intelligenz eröffnen? Finden Sie es heraus - im kostenlosen eBook "Autonomous Database for Dummies".

»