Digital Leader Award 2017

Wie das BAMF ein zentrales System für alle Geflüchteten schuf

Florian Kurzmaier ist ein klassischer Quereinsteiger: Nach einem Studium der Geschichtswissenschaften in München landete er zunächst bei der CW-Schwesterpublikation Gamepro, dann als Volontär bei der Macwelt. Inzwischen verantwortet er als Editorial Lead – Events, Platforms and Innovation alle inhaltlichen Aspekte unserer Veranstaltungen – beispielsweise auch den Wettbewerb des Digital Leader Award. Privat bloggt er auf Adams Apfel, sportlich gehört sein Herz dem FC Bayern und den Green Bay Packers.

Verwaltung kann Digitalisierung: Das bewies das Bundesamt für Migration und Flüchtlinge (BAMF) unter dem massiven Druck, unter den es durch die Ankunft der Flüchtlinge geraten war. Lernen Sie dieses Projekt auf dem DellEMC Forum kennen!

Das digitale Identitätsmanagement des Bundesamts für Migration und Flüchtlinge ist ein Leuchtturmprojekt im klassischen Sinn. Das Team um BAMF-IT-Chef Markus Richter koordinierte eine etwa 80-köpfige Projektgruppe aus Bundes- und Landesbehörden, die in kurzer Zeit und unter immensem öffentlichem Druck ein beispielgebendes Digitalprojekt umsetzte.

1.100.000 Registrierungen liefen seit Juni 2016 über das System. Dabei konnten 370.000 Personentage bei der Registrierung von Flüchtlingen eingespart werden. Die gemittelte Dauer einer Registrierung wurde von drei Stunden auf 20 Minuten reduziert.
1.100.000 Registrierungen liefen seit Juni 2016 über das System. Dabei konnten 370.000 Personentage bei der Registrierung von Flüchtlingen eingespart werden. Die gemittelte Dauer einer Registrierung wurde von drei Stunden auf 20 Minuten reduziert.
Foto: Jazzmany - shutterstock.com

Seit immer mehr Geflüchtete nach Deutschland eingereist waren, stießen die bestehenden Systeme vor allem an vier Punkten an ihre Grenzen: Da die biometrische Erfassung fehlte, konnten Flüchtlinge Leistungen an verschiedenen Stellen beziehen (1). Das hatte ineffiziente Prozesse und inkonsistente Datensätze zur Folge, da zum Teil Daten doppelt erfasst wurden (2). Das Resultat: mangelhafte Transparenz und große Hindernisse für den behördlichen Datenaustausch (3) sowie eine Verzögerung des Datenabgleichs mit den Sicherheitsbehörden (4).

»

Digital Experience Area

Erleben Sie im Rahmen der Digital Experience Area am 24. Oktober in Frankfurt wie Ihr Unternehmen die Herausforderungen des Digitalen Wandels meistern kann. Lernen Sie dabei die IT-Entscheider und Experten von Continental, Deutsche Bahn und Co. kennen!

Melden Sie sich noch heute an!


4 Vorteile des Integrierten Identitätsmanagements

  • Ein bundesweit einheitlicher Datentopf erleichtert Datenerfassung und -austausch.

  • Behördenübergreifende Zusammenarbeit sichert den Projekterfolg.

  • Die Projektverantwortlichen zeigten sich offen für externe Impulse.

  • Eine kleinteilige, von Bundesland zu Bundesland variierende Prozesskette wurde konsequent und End-to-End standardisiert und digitalisiert.

Das integrierte digitale Identitätsmanagementsystem des BAMF schafft hier Abhilfe, da bereits am ersten Kontaktpunkt mit dem Geflüchteten alle Daten digital erfasst und mit biometrischen Informationen angereichert in eine zentrale Datenbank geschrieben werden. Für die Registrierung richtete das BAMF etwa 1200 mobile Erfassungsstationen ein, an denen webbasiert Daten gesammelt, die Echtheit von Pässen geprüft und sogleich der nötige Abgleich mit nationalen und europäischen Datenbanken vorgenommen wird.

So konnten am Ende die bisherigen, von den einzelnen Bundesländern genutzten Systeme abgelöst werden. Da auch der Ankunftsnachweis digitalisiert wurde, besteht für die Geflüchteten nun eine fälschungssichere Voraussetzung, ohne die sie keine öffentlichen Leistungen erhalten können.

»

Die 50 besten Digitalprojekte

Digital50

Allianz, BMW, Springer, Conti, Daimler: Am Wettbewerb des Digital Leader Award 2017 haben viele der größten deutschen Konzerne teilgenommen. In der aufwändig produzierten, kostenpflichtigen Sonderpublikation "Digital 50" haben wir die spannendsten Projekte für Sie beschrieben. Wir halten wahlweise die Print-Ausgabe oder einen PDF-Download für Sie bereit!

Jetzt im Webshop kaufen