Sofortlösungen für Einsteiger

Wider die 10 nervigsten PC-Pannen

07.10.2009

Hardware streikt

Sie haben Ihren Rechner frisch aufgesetzt. Seither hüllen sich die Lautsprecher in Schweigen und Ihre USB-Schnittstellen erkennen nichts. Wahrscheinlich haben Sie die Treiber für die Soundkarte und für den ?Mainboard-Chipsatz vergessen. Melden Sie sich als Administrator an und besuchen Sie den "Geräte-Manager". Wählen Sie dazu Start/Ausführen und tippen Sie devmgmt. msc ein. Unter XP drücken Sie Enter, unter Vista klicken Sie mit Rechts auf die gefundene Datei und nehmen Als Administrator ausführen.

Zeigt der "Geräte-Manager" bei Komponenten ein gelbes Ausrufezeichen, fehlt der Treiber. Haben Sie einen Fertig-PC mit einer genauen Typenbezeichnung, surfen Sie zur Webseite des Computerherstellers. Ist es hingegen ein assemblierter PC, der aus verschiedenen Einzelkomponenten zusammengestellt wurde, rufen Sie die Seite des Mainboard-Herstellers auf. Die Bezeichnung des Mainboards finden Sie mit dem Gratisprogramm SIW heraus.

Die Software SIW liefert Ihnen die nötigen Informationen zur Treibersuche
Die Software SIW liefert Ihnen die nötigen Informationen zur Treibersuche

In unserem Beispiel ist es ein Asus P5B-E mit einem Socket-775-Prozessorsockel. Lassen Sie das SIW-Fenster während der Treibersuche geöffnet. Geben Sie im Download- oder Support-Bereich der Herstellerseite die Typenbezeichnung des Rechners bzw. des Mainboards ein. Damit finden Sie die Treiber, die zu Ihrem System passen. Sie benötigen auf jeden Fall den Chipsatztreiber (engl. Chipset) und oft auch jenen für den Sound- sowie den Netzwerkchip (Audio und LAN).

Die Asus-Seite listet alle möglichen Treiber zum angegebenen Mainboard auf
Die Asus-Seite listet alle möglichen Treiber zum angegebenen Mainboard auf

Gelegentlich stehen verschiedene Treiber zur Auswahl. Prüfen Sie darum per SIW, welches die exakten Komponenten auf Ihrem Mainboard sind. Laden Sie die passenden Treiber zu Ihrem Betriebssystem herunter. Sofern die Dateien gezippt sind, entpacken Sie diese in separate Ordner. Die Installation beginnen Sie per Doppelklick auf die jeweilige Setup-Datei. Starten Sie zum Schluss den PC neu.