Web

 

Whittman-Hart fusioniert mit US Web/CKS

14.12.1999
Weltweit größter Internet-Berater entsteht

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Internet-Consulting-Firma Whittman-Hart wird ihren Mitbewerber US Web im Rahmen eines Aktientauschs kaufen. Der Transaktionswert beträgt acht Milliarden Dollar, wird der Aktienkurs vom vergangenen Freitag zugrunde gelegt. An dem fusionierten Unternehmen werden die Whittman-Hart-Aktionäre 43 Prozent und die US Web/CKS-Aktionäre 57 Prozent halten. Chef und President der neuen, 5000 Consultants beschäftigenden Beratungsfirma, für die noch kein Name existiert, wird Whittman-Hart-Chairman und -CEO (Chief Executive Officer) Robert Bernard. US Web/CKS-President Robert Shaw soll Chairman des kombinierten Unternehmens werden.

Whittman-Hart und US Web/CKS verkündeten stolz, nach dem Merger sei die neue Company zirka 14 Milliarden Dollar wert. Die Analysten schätzten die Marktkapitalisierung des neuen Unternehmens jedoch wesentlich geringer ein. Daraufhin brachen die Aktienkurse der beiden Unternehmen empfindlich ein: Der Kurs der Whittman-Hart-Aktie notierte zum gestrigen Fixing um 31 Prozent, der Wert der US Web-Aktie um 14 Prozent niedriger als am Handelsvortag. Viele Analysten und Anlieger sind skeptisch, ob die schnell wachsenden Unternehmen ihre Geschäfte sinnvoll zusammenlegen können.