Web

 

"Whistler" im neuen Look

30.08.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die Gemeinde der Betatester von Microsofts “Whistler“, dem Windows-2000-Nachfolger, beschäftigt sich seit kurzem mit der Testversion “Build 2257“. Sie kommt in vier Ausgaben: Personal, Professional, Server und Advanced Server. Insidern zufolge wird derzeit viel Oberflächen-Kosmetik an dem Betriebssystem betrieben. Modifiziert werde unter anderem das Startmenü.

Laut Paul Thurrot, Herausgeber eines amerikanischen Windows-Newsletters, will Microsoft die erste offizielle Betaversion von Whistler im Herbst an die Tester schicken. Das marktreife Betriebssystem soll Ende nächsten Jahres auf den Markt kommen.