Web

 

Wettbewerb der Outsourcing-Berater verschärft sich

23.11.2006
Der Trend zu kurzen Laufzeiten und selektiven Auslagerungsprojekten verändert auch das Consulting-Geschäft.

Unabhängige Outsourcing-Berater und Consultants innerhalb der IT-Servicefirmen bemühen sich, ihre Anteile in einem schwierigen Markt zu sichern beziehungsweise auszubauen. Erstmals seit der Datenerhebung ist das Auslagerungsgeschäft gemessen am Transaktionsvolumen nämlich rückläufig: Laut TPI nahm der Wert aller Auslagerungsprojekte um zwei Prozent gegenüber Vorjahr ab, verglichen mit dem Jahr 2004 war das Geschäft sogar um elf Prozent rückläufig (siehe auch " Der Outsourcing-Markt nimmt ab").

Die vierteljährliche Erhebung erfasst die Vertragsvolumina von Auslagerungsdeals. Infolge des Trends zum selektiven Outsourcing mit kurzen Laufzeiten sind die Vorhaben nicht mehr so groß wie in der Vergangenheit, ihre Zahl steigt indes. Das bietet den Outsourcing-Consultants, die Beratungsleistungen vor der Entscheidung sowie Hilfe beim Übergang und im Betrieb leisten, gute Entfaltungsmöglichkeiten. "Die Trends erzeugen Nachfrage nach Advisory-Teams, um Kosten zu verbessern, Vorteile durchzusetzen und Outsourcing-Lieferanten zu finden, die alternative and flexible Outsourcing-Strukturen bieten", schrieb der Informationsdienst "Global IT Service Report".

Inhalt dieses Artikels