Werkzeuge fuer Multithread-Programmierung Sunpro schnuert ein Buendel mit Entwicklungswerkzeugen

11.02.1994

MUENCHEN (CW) - Das Sun-Tochterunternehmen Sunpro hat jetzt seine Entwicklungs-Tools fuer das hauseigene Solaris-Unix unter dem Titel "Workshop" zu einem Buendel geschnuert. Dazu gehoeren bekannte Werkzeuge wie Fortran-, C- und C++-Compiler, aber auch neue Produkte zur Multithread-Programmierung wie "Sparc-Works/Impact".

Der Sunpro-Werkzeugkasten wird in vier Konfigurationen fuer C-, C++-, Fortran- und neuerdings auch fuer Ada-Entwickler ausgeliefert. Zur Grundausstattung gehoert jedoch in jedem Fall der "Sparc-Compiler C", der als Verbindungsglied zwischen den drei genannten Programmiersprachen dienen soll. Mit im Lieferumfang enthalten sind das Toolset "Sparc-Works", die Hilfsmittel "Sparc- Works/Teamware Code Management" und die neuen Entwicklungswerkzeuge "Sparc-Works/Impact". Die mitgelieferten Compiler entsprechen den neuesten Release-Staenden. Die Impact- Tools zeichnen sich vor allem durch die Spezialisierung auf Multithread-Entwicklung aus. Dadurch laesst sich insbesondere eine Leistungssteigerung von Anwendungen erreichen, die auf Multiprozessor-Systemen ablaufen sollen. Als besonders nuetzlich hebt der Hersteller vor allem den Thread-sensitiven Debugger fuer C-, C++- und Fortran-Anwendungen hervor, da diese direkt mit den Multithread-Bibliotheken von Suns Solaris-Unix kommunizieren. Zudem wuerden Fortran-Programme automatisch parallelisiert. Die schon laengere Zeit verfuegbaren Sparc-Works-Werkzeuge wurden um Techniken zur Fehlersuche waehrend des Kompilierlaufs erweitert. Ausserdem koennen die Entwickler damit sowohl ihre Sourcecodes als auch kompilierte Programme rasch nach Unstimmigkeiten durch- forsten. Zudem lassen sich unter anderem Funktionsbaeume und C++- Vererbungshierarchieen darstellen. Die Komponente Teamware Code Management dient nicht nur der Versionskontrolle von Programmen innerhalb eines Projekts, sondern auch der Integration und dem Management von spaeter erstellten Softwareversionen.