Web

 

Wer verdient am besten?

26.07.1999
IT-Vergütung im Test

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Verdienen Sie genug? Alle, die es genau wissen wollen, können sich noch bis zum 1. September 1999 an der IT-Gehaltsstudie beteiligen, die Christian Scholz, Professor an der Universität Saarbrücken, für die COMPUTERWOCHE durchführt. Der Fragebogen steht im CW Infonet unter dem Link "IT-Gehaltsstudie" oder allgemein unter www.internetbefragung.de/cw. Teilnehmen können sowohl Computerfachleute als auch Unternehmen.

Mit ihrer Studie wollen die COMPUTERWOCHE und Scholz möglichst genau herausfinden, in welchem Maß Technik-Know-how das Einkommen beeinflußt. In kaum einer anderen Branche spielen vom Markt nachgefragte Kenntnisse eine so große Rolle bei der Gehaltsfindung wie in der IT-Welt. Beispiel: SAP-Berater ist nicht gleich SAP-Berater. Die R/2-Spezialisten, die noch vor einigen Jahren bis zu 180 000 Mark verdienten, müssen heute wesentlich kleinere Brötchen backen.

Die Studie soll für mehr Transparenz im Vergütungssektor sorgen, damit Personaler und IT-Mitarbeiter einander besser verstehen. Beleuchtet werden soll auch die finanzielle Beteiligung der Mitarbeiter im Unternehmen. Seit immer mehr junge IT-Firmen den Neuen Markt stürmen und Aktienoptionen für Mitarbeiter anbieten, sind diese für DV-Profis attraktiv geworden.

Inhaltliche Fragen beantworten Maria Scholz und CW-Redakteur Hans Königes gern auch via E-Mail.