Web

 

Wenn einer eine Reise tut…

15.06.2007
… dann geht er vorher ins Internet, um sich gründlich zu informieren. Eine aktuelle Untersuchung der Enigma GfK zeigt, dass sich vor allem Reisende und Käufer von Elektronikartikeln im Web schlau machen.
Vor allem wer Reisen plant und vorbereitet, informiert sich vorher im Web.
Vor allem wer Reisen plant und vorbereitet, informiert sich vorher im Web.

Die Zahl der Verbraucher, die sich vor dem Kauf im Web informieren, stieg im vergangenen Jahr gegenüber 2005 um acht Prozent auf 29,5 Millionen. Allein bei Reisedienstleistungen sind bei Online-Nutzern bis zu 70 Prozent der Kaufentscheidungen durch das Internet beeinflusst. Damit hat die Bedeutung des Internets als Medium für die Kaufvorbereitung stärker zugelegt als in ihrer Funktion als Verkaufskanal.

Alles was mit Reisen zusammenhängt, ist online ein Thema. Das Spektrum reicht von Flugtickets und Hotelbeschaffung über Pauschalreisen und Bahntickets bis hin zu Mietwagen. Nach den Reisethemen dominieren Informationen über Ticket zu Veranstaltungen und Events, gefolgt von Infos über Computersoftware und Spiele, Digitalkameras, Hardware und Unterhaltungselektronik.

Primär werden Preise verglichen und Produktinfos gesucht. Nur wenige tauschen sich mit anderen Käufern eines Produkts aus.
Primär werden Preise verglichen und Produktinfos gesucht. Nur wenige tauschen sich mit anderen Käufern eines Produkts aus.
Foto: GfK

Am meisten Wert wird dabei auf den simplen Preisvergleich gelegt sowie auf allgemeine Produktinformationen. Außerdem wird intensiv nach Händlern für bestimmte Produkte gesucht und ihre Verlässlichkeit recherchiert. Zudem lesen die Internet-Nutzer Testberichte, vergleichen konkurrierende Produkte und tauschen sich – allerdings in eher geringem Maß – über Produkte aus. (hv)