CIO des Jahres 2009

Weitere Preisträger in der Kategorie Großunternehmen

26.11.2009
Von  und
Schreibt und bearbeitet Führungs- und Karrierethemen - in der Redaktion von CIO-Magazin und COMPUTERWOCHE. Ihre Schwerpunkte sind CIOs, IT-Arbeitsmarkt, Recruiting, Freiberufler, Aus- und Weiterbildung, IT-Gehälter, Work-Life-Balance, Employer Branding, Führung und und und.  Wenn sie nicht gerade Projekte wie den "CIO des Jahres" betreut. Hofft auf mehr Frauen in der IT.
Claudia Heinelt war als Redaktionsassistentin unter anderem für die Kontaktpflege zu den freien Autoren verantwortlich. Außerdem koordinierte sie gemeinsam mit Kollegin Karen Funk den Wettbewerb "CIO des Jahres". 

Preisträger M-R

Dr. Matthias Mehrtens, Stadtwerke Düsseldorf

Position: Hauptabteilungsleiter IT (CIO).

Branche: Energie.

Ein CIO ist dann erfolgreich … wenn er sich als Partner des Business versteht.

Er liest gerade … Markus Albers: " Morgen komm ich später rein".

Er ärgert sich über … schlechte Laune am Arbeitsplatz.

Ein Leben ohne Blackberry … ist für mich undenkbar, da Mobilität für mich sehr wichtig ist.

Wichtigstes Projekt: Unbundling Umsetzung und Smart Metering IT-Strategie.

Beschreibung: Das wichtigste Projekt der letzten beiden Jahre war die Umsetzung der Entflechtung der Strom- und Gasnetze vom Energievertrieb sowie die Ergänzung der IT-Strategie bei der Liberalisierung des Messwesens.

Projektbereiche: Branchensoftware, Compliance, Messaging und Collaboration, IT-Architektur (SOA, EAM, ...), Konsolidierung (IT-Infrastruktur), Energieeffizienz / Green IT, Projekt- und Portfolio-Management.

Kernprodukte: SAP IS-U; SAP IDEX GE; PSI MERKUR V; PSI Passage; Robotron E-Count.

Herausforderungen: Anstieg der Marktpartnerkommunikation auf zirka zwei Millionen EDIFACT-Nachrichten pro Monat.

IT-Umgebung: IBM, Oracle, SAP.

Zeitrahmen: ca. 18 Monate.

20 (IT-Mitarbeiter insgesamt: 150).

IT-Budget allg.: 40 Millionen Euro.

Matthias Moritz, Bayer Healthcare

Position: CIO.

Branche: Pharma.

Ein CIO ist dann erfolgreich … wenn er gut kommunizieren kann und nicht nur die Sprache der Technik, sondern auch die des Geschäfts beherrschen.

Er liest gerade: Malcolm Gladwell: "Tipping Point", E. Beinhocker "The Origin of Wealth".

Er ärgert sich über … die ständige Neuerfindung des Rades.

Ein Leben ohne Blackberry … ist für mich durchaus vorstellbar.

Wichtigstes Projekt: Komplexitätsreduktion der Organisations&Informations -Organisation (O&I) sowie der Geschäftsprozesse.

Beschreibung: Neuausrichtung der O&I-Organisationseinheit, Compliance, Personalized Workplace Program, Standardisierung und Harmonisierung sowie Abschaltung von Altsystemen, Vereinheitlichte Reportingstrukturen, Intensivierung des Marketing-Support mit Hilfe von Web 2.0.

Kernprodukte: Allgemeine Beratungsansätze, Pragmatismus und industry best-practices, gesunder Menschenverstand, Kommunikation.

Herausforderungen: Change Management.

IT-Umgebung: SAP, Microsoft, Lotus, Siebel.

50 (IT-Mitarbeiter insgesamt: 625).

Zeitrahmen: Zwei Jahre.

Dirk Ostermann, RAG

Position: Zentralbereichsleiter IT-Strategie.

Ein CIO muss ist dann erfolgreich … wenn er die Kunst der seriösen Gelassenheit beherrscht.

Er liest gerade ... Michael Köhlmeier: "Abendland".

Er ärgert sich über … Unzuverlässigkeit.

Wichtigstes Projekt: Prozessorientiertes Informationsmanagement (ProIM).

Beschreibung: Die gesetzlichen Rahmenbedingungen des deutschen Steinkohlenbergbaus machen einen radikalen Schrumpfungsprozess der RAG Aktiengesellschaft erforderlich. Mittelfristig bedeutet dies eine Halbierung von Produktion und Belegschaft bis 2012. Dem damit verbundenen Know-how-Verlust muss u. a. durch ein effektives Wissens- und Informationsmanagement begegnet werden, um auch weiterhin die Geschäftsprozesse stabil zu gestalten. Ebenso gilt die Herausforderung, den Aufwand im administrativen Bereich nachhaltig zu reduzieren.

Kernprodukte: Microsoft Office SharePoint Server 2007; Microsoft SQL Server Standard 2005 x64; Microsoft SQL Server Enterprise 2005 x64; Microsoft Windows Server Enterprise LSA; Microsoft Windows Server 2003 Device CAL; Microsoft Forefront Sec SharePoint Device; Microsoft Office SharePoint Device CAL LSA.

IT-Umgebung: Microsoft Office Sharepoint Services 2007, Windows XP.

Zeitrahmen: 30 Monate.

20 (IT-Mitarbeiter insgesamt: 124).

IT-Budget: 1,4 Millionen Euro (IT-Budget allg.: 71 Millionen Euro).

Dr. Andreas Rebetzky, Bizerba

Position: Director Global IT.

Branche: Maschinen- und Anlagenbau.

Ein CIO ist dann erfolgreich, wenn … er standhaft ist und die Wahrheit ausspricht, auch wenn diese manchen Kollegen missfällt. Außerdem sollte er die Diplomatie besitzen, dies so zu kommunizieren, dass er keine Leibgarde benötigt.

Er liest gerade ... Anja Förster und Peter Kreuz: "Alles. Außer gewöhnlich".

Er ärgert sich über … die Überheblichkeit mancher unproduktiver Menschen.

Ein Leben ohne Blackberry … ist für mich vorstellbar, denn ich habe einen Windows Mobile PDA.

Wichtigstes Projekt: Orderprocess Optimization.

Beschreibung: Process-Reengineering des Bestellprozesses B2B, Homogenisierung von Produktstrukturen, Verschlankung der IT Prozesse, Automation der Bestellabwicklung, Reorganisation der Knowledgeworker in den Fachbereichen

Projektbereiche: ERP; CRM; Business Intelligence; Datenqualität / -Management; Messaging und Collaboration; Logistik, SCM.

Kernprodukte: SAP, SAP/IPC, MS-CRM.

Herausforderungen: Durch die Einführung des B2B WEBSHOPs bei Bizerba werden Stammdaten zur zentralen Instanz für den Bestellprozess. Hier wirken von der Entwicklung über das Produktmanagement bis zum Vertrieb alle Bereiche mit. Und das mit einer "fast 0 Fehler Toleranz".

IT-Umgebung: Rechenzentrum Bizerba Balingen (SAP, SAP/IPC, MS-CRM).

Zeitrahmen: 1,5 Jahre.

ca. 30 (IT-Mitarbeiter insgesamt: 70).

Projektbudget: ca. 1,2 Millionen Euro (IT-Budget insgesamt: ca. 9 Millionen Euro).

Jan Reller, Schott

Position: CIO.

Branche: Spezialglas und Solar (Mitarbeiter weltweit 17.300 ).

Ein CIO ist dann erfolgreich … wenn er neben dem Kostendruck immer den Blick auf die Zukunftspotenziale und den Mehrwert der IT bewahret.

Er liest gerade … Rico, Oskar und die Tieferschatten von Andreas Steinhöfel.

Er ärgert sich … wenn Antworten die Runde machen, bevor die Fragen gestellt und beantwortet sind.

Ein Leben ohne Blackberry … ist für mich normal (steht abends auf lautlos).

Wichtigstes Projekt: Benefit.

Beschreibung: Upgrade und Unicode-Umstellung des zentralen Einmandantensystems von SAP R/3 4.6c auf SAP ERP 6.0.

Projektbereiche: IT-Sicherheit, ERP, Datenqualität/-Management, Compliance, IT-Governance, Anwendungsentwicklung

Kernprodukte: HP Hardware, HP UIX, SAP - Solution Manager, weitere SAP Tools

Herausforderungen: Reduzierung der Stillstandszeit für das Upgrade und die Umstellung auf Unicode. Zweite Herausforderung lag in dem Planen, Durchführen der 600 Tester weltweit, was wir mit dem Solution Manager unterstützt haben. Drittens die Datenbankverkleinerung durch konsequente Archivierung.

IT-Umgebung: HPUIX, Oracles Datenbank, Dreisystemlandschaft mit Hochverfügbarkeit und den SAP-Softwarewerkzeugen.

Zeitrahmen: Projekt hatte einen Vorlauf von 6 Monaten, tatsächlich 5 Tage (Umsetzung vom 24.12. bis 29.12.2009 - Weihnachten auf besondere Weise), 4 Wochen Nachbereitung für den Support.

45 (IT-Mitarbeiter insgesamt: 66)

Projektbudget: (IT-Budget allgemein: 40 Millionen)

Thomas Rössler, Medienhaus Südhessen

Position: Leiter IT.

Branche: Medien/Verlage.

Ein CIO ist dann erfolgreich … wenn er Business und IT verbindet.

Er liest gerade … Data Leakage for Dummies - A Reference for the Rest of Us!

Er ärgert sich über … schlechte Projektorganisation.

Ein Leben ohne Blackberry … ist für mich erschreckend befreiend.

Wichtigstes Projekt: Erneuerung Systemlandschaft.

Beschreibung: Erneuerung und Konsolidierung nahezu der kompletten IT-Infrastruktur im Rahmen der Implementierung eines neuen Produktionssystems (Redaktions-, Anzeigen- Workflowsystems) beim Medienhaus Südhessen.

Projektbereiche: Business Intelligence, Outsourcing, Projekt- und Portfolio-Management.

Kernprodukte: Redaktionssystem Multicom-"NGen", Anzeigensystem/CRM Alfa-"AdSuite", MS-Office 2007, Windows Vista, Windows 2008-Server, Citrix XenApp 4.5, Sun Solaris 10, Oracle 10g, CA-Unicenter DSM, CA-Unicenter Servicedesk, Legato Networker, VMWare-ESX, Citrix-Access-Gateway, Open-VPN, EMC CX-3/HP EVA 4400-SANs, HP-c-Class-Bladesystem, Sun x4150-Server, HP DC7800SFF-Desktop, HP Elitebook, Brocade (Foundry) Router/Switches.

Zeitrahmen: 12 Monate.

30 (IT-Mitarbeiter insgesamt: 24).