Web

 

Weitere Entlassungen bei Adaptec

29.06.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der auf Storage-Anbindung (SCSI-, Raid-, Firewire-, Fibrechannel-Controller etc.) spezialisierte Hersteller Adaptec hat die Entlassung von 325 Mitarbeitern oder 15 Prozent seiner aktuellen Belegschaft angekündigt, um Kosten zu sparen. Als Grund nannte das Unternehmen aus dem kalifornischen Milpitas die sinkende Nachfrage nach seinen Produkten aufgrund der aktuellen Konjunkturflaute, die sich nun auch in Europa und Asien bemerkbar mache. Erst im vergangenen März hatte Adaptec die Entlassung von 450 Mitarbeitern oder seinerzeit 20 Prozent der Belegschaft angekündigt. Anfang dieses Monats folgte dann eine Umsatzwarnung. Für die Stellenstreichungen, die insgesamt 35 Millionen Dollar jährlich einsparen sollen, will die Company im ersten Quartal des laufenden Geschäftsjahres (Ende: 30 Juni) sechs Millionen Dollar in ihrer Bilanz abschreiben.