Web

 

Webwasher wird eigene AG

26.10.1999

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der bei Siemens Information and Communication Products (ICP) aus der Taufe gehobene Internet-Filter "Webwasher" wird künftig von einem eigenständigen Unternehmen weiterentwickelt und vermarktet. Mit Kapital von der Siemens Venture Capital GmbH (SVC) und der Schweizer Metro-Schwester Invision AG haben die drei Entwickler Roland Cuny, Horst Joepen und Sören Müller die Webwasher.com AG mit Sitz in Paderborn gegründet. Das Trio hält zwölf Prozent an der neuen Company, Siemens ICP 23 Prozent und die beiden Venture-Capital-Geber jeweils 32,5 Prozent. Der bisher als reine Werbefilter dienende Webwasher soll mittelfristig zu einem "intelligenten Assistenten" werden, der eine Ergänzung zu klassischen Suchmaschinen bilden soll. Wie gehabt ist das Produkt für Privatanwender kostenlos zu haben, bei kommerzieller Verwendung sind knapp 20 Dollar fällig.