Web

 

Webvan verschluckt sich - kurz vor Thanksgiving

20.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Am vergangenen Donnerstag kam es zu einem Fehler auf der Website des US-Online-Lebensmittelhandels Webvan, der die Einkäufer davon abhielt, ihre Bestellungen zu vervollständigen. Die Surfer waren einige Stunden lang nicht in der Lage, die Lieferzeiten für die bestellte Ware festzulegen oder sich aus der Website auszuloggen. Inzwischen wurde das Problem behoben. Fraglich ist nun, ob der Lebensmittelhandel den für diese Woche erwarteten Andrang zum US-Nationalfeiertag Thanksgiving (Donnerstag) standhalten wird. Im vergangenen Jahr hatte es an Thanksgiving ebenfalls Schwierigkeiten bei Online-Lebensmittelanbietern gegeben. Damals gerieten die Internet-Firmen wegen nicht zugestellter oder beschädigter Ware in die Schlagzeilen (Computerwoche online berichtete).