Web

 

WebEx bietet kostenloses Fernwartungs-Tool für PCs

24.01.2005

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - WebEx, Anbieter von Web-Konferenzsoftware, will am heutigen Montag eine neue Service-Reihe unter der Bezeichnung "MyWebEx" starten. Zunächst soll der Dienst "MyWebExPC" verfügbar sein, über den sich an entfernten Standorten befindliche PCs via Browser fernwarten und bedienen lassen.

MyWebExPC richtet sich an Privatanwender und kiene Unternehmen und ist in der Standardversion kostenlos. Eine knapp zehn Dollar pro Monat kostende Pro-Variante bietet zusätzliche Funktionen wie die Möglichkeit, auf entfernte Drucker zuzugreifen. Ferner sind Sicherheitsfunktionen integriert.

Vergleichbare Dienste bieten unter anderem Citrix Online mit "GoToMyPC" und 3am Labs mit "LogMeIn" an. Citrix verlangt knapp 20 Dollar Monatsgebühr für sein Basisprodukt, bei 3am Labs gibt es das Basispaket gratis. Eine Pro-Version kostet rund 13 Dollar pro Monat. Laut Bernardo De Albergaria, General Manager of Electronic Commerce bei Citrix Online, nutzen 160.000 Privatanwender und 7000 Firmen das vor vier Jahren gestartete GoToMyPC.

MyWebExPC schafft den Zugang zu PCs, die mit Windows ab Version 98 betrieben werden. Der Dienst ist zunächst nur in einer englischen Version verfügbar. Andere Sprachversionen sind laut Anbieter geplant. Im zweiten Quartal 2005 will WebEx die Unterstützung für Linux und Mac OS X nachliefern. Einschränkungen gibt es bei den Sicherheitsfunktionen - sie lassen sich zum Teil nur in den USA und in Kanada nutzen. (lex)