Web

 

Web-Performance Messung auf Computerwoche.de

11.08.2000

Die COMPUTERWOCHE misst ab dem kommenden Montag die Antwortzeiten von 21 deutschen Websites. Die Ergebnisse finden sie täglich aktualisiert in der Rubrik "Online-Specials". Dabei werden je drei Online-Angebote von Firmen aus den Bereichen Banken/Brokerage, Versicherungen, Buchshops, Portale, Versandhändler, Auktionshäuser sowie Telekommunikation begutachtet.

Softwareagenten in Frankfurt und Paris erzeugen über Skripts Seitenabrufe und ermitteln Reaktionszeit der Web-Server, wobei die Messungen täglich alle 15 Minuten stattfinden. Die Agenten überprüfen die Site-Performance anhand dreier Kriterien: Aufbau der Homepage, Abruf der Kontaktadresse des Unternehmens sowie Dauer einer Suchanfrage. Die aktuellen Ergebnisse sind in der Tabelle "Web-Index" ersichtlich. Darüber hinaus listet die Tabelle "Top-Performer" die fünf schnellsten Sites, wobei der Mittelwert der drei Messergebnisse den Ausschlag für die Platzierung gibt.

Der Softwarespezialist Mercury Interactive stellt für diese Messungen die Technik zur Verfügung. Dessen Dienstleistungsangebot „Topaz Activewatch“ nutzen Firmen, um sowohl die Performance des eigenen Internet-Auftritts als auch den von Mitbewerbern zu begutachten. Weder die Computerwoche noch Mercury Interactive noch die 21 Unternehmen können die Messergebnisse beeinflussen. Die Messungen sollen lediglich eine Eindruck vom Antwortzeitverhalten der ausgewählten Sites vermitteln.

Ansprechpartner:

Frank Niemann, Redaktion Computerwoche

Gerd Mittmann, Content-Manager Computerwoche

Dieter Arnoth, Product Marketing Manager Mercury Interactive