Web

 

WD verlängert Garantiezeitraum für Festplatten

21.07.2005
Western Digital verlängert die Garantie für einen Teil seines Produktportfolios. Für alle Enterprise-Festplatten gewährt der Hersteller ab sofort fünf Jahre Garantie. Bei Desktop-Laufwerken sind es drei Jahre. Alle Produkte, die nach dem 1. Juni 2005 gefertigt oder erworben wurden, sind von der neuen Garantieregelung betroffen.

„WD legt großen Wert auf die Ansprüche unserer Kunden, deren Anforderungen an Storage-Lösungen je nach geographischer Lage und eingesetzter Anwendung differieren“, sagt Daniel Mauerhofer, Europasprecher bei Western Digital. „Viele unserer Kunden bieten eine Drei-Jahres-Garantie auf Desktop-Systeme und eine Fünf-Jahres-Garantie im Server-Umfeld. WDs neue Garantiepolitik stimmt nun mit den Industriestandards überein und erfüllt die Erwartungen unserer Kunden“, wie Mauerhofer erläutert.

Eine kürzlich von Western Digital durchgeführte Umfrage unter Tausenden von Kunden bestätigt, dass Käufer von Festplatten deren Zuverlässigkeit als wichtigstes Kriterium ansehen. Garantie, Leistung und Kapazität standen außerdem weit oben auf der Prioritätenliste der Kunden.

Western Digitals Desktop-Festplatten der Serien WD Caviar, WD Caviar SE und WD Caviar SE16, die am 1. Juni 2005 oder später produziert wurden, werden von der Drei-Jahres-Garantie abgedeckt. Die Enterprise-Laufwerke von WD - Produkte der Serien WD Raptor and WD Caviar RE - unterliegen ab demselben Stichtag der Fünf-Jahres-Garantie. Bisher unterschied WD zwischen Fünf-, Drei- und Ein-Jahres-Garantien. (cvi)