Projektmanagement

Was Sie über agiles Projektmanagement wissen sollten

Simon Lohmann ist Volontär bei der IDG Business Media GmbH. Im September 2017 beendete er sein Studium „Medienkommunikation & Journalismus“ an der FHM in Hannover, seit 2015 ist er freier Journalist bei der Macwelt.
Frischen Sie Ihr Wissen zum Thema Projektmanagement und agile Methoden auf. Lesen Sie die Antworten auf die meistgestellten Fragen.

Ganz egal, ob Anfänger oder Projektmanagement-Veteran: Wenn Sie sich zum ersten Mal oder nach längerer Zeit wieder mit Projektmanagement befassen, helfen Ihnen diese Antworten auf die zehn am häufigsten gestellten Fragen zum Thema agiles Projektmanagement weiter.

Was ist überhaupt Agile und wie wird es eingesetzt? Lesen Sie die Antworten auf die meist gestellten Fragen zum Thema agilen Projektmanagement.
Was ist überhaupt Agile und wie wird es eingesetzt? Lesen Sie die Antworten auf die meist gestellten Fragen zum Thema agilen Projektmanagement.
Foto: Den Rise - shutterstock.com

1. Was ist Agile?

Beim agilen Projektmanagement stehen kontinuierliche Verbesserungen bei der Entwicklung eines Produkts oder einer Dienstleistung im Vordergrund. Typisch für das Agile Projektmanagement sind die kurzen Entwicklungszyklen - auch Sprints genannt.

2. Wie lange existiert der Begriff Agile schon?

Das erste Mal wurde Agile in den 70er Jahren von William Royce in seiner Arbeit über die Entwicklung großer Softwaresysteme eingehend diskutiert. 2001 veröffentlichten dann 17 Software-Entwickler das "Manifest für Agile Softwareentwicklung", in welchem sie unter anderem zwölf Prinzipien Agiler Softwareentwicklung niederschrieben:

1. Unsere höchste Priorität ist es, den Kunden durch frühe und kontinuierliche Auslieferung wertvoller Software zufrieden zu stellen.

2. Heiße Anforderungsänderungen selbst spät in der Entwicklung willkommen. Agile Prozesse nutzen Veränderungen zum Wettbewerbsvorteil des Kunden.

3. Liefere funktionierende Software regelmäßig innerhalb weniger Wochen oder Monate und bevorzuge dabei die kürzere Zeitspanne.

4. Fachexperten und Entwickler müssen während des Projektes täglich zusammenarbeiten.

5. Errichte Projekte rund um motivierte Individuen. Gib ihnen das Umfeld und die Unterstützung, die sie benötigen und vertraue darauf, dass sie die Aufgabe erledigen.

6. Die effizienteste und effektivste Methode, Informationen an und innerhalb eines Entwicklungsteams zu übermitteln, ist im Gespräch von Angesicht zu Angesicht.

7. Funktionierende Software ist das wichtigste Fortschrittsmaß.

8. Agile Prozesse fördern nachhaltige Entwicklung. Die Auftraggeber, Entwickler und Benutzer sollten ein gleichmäßiges Tempo auf unbegrenzte Zeit halten können.

9. Ständiges Augenmerk auf technische Exzellenz und gutes Design fördert Agilität.

10. Einfachheit - die Kunst, die Menge nicht getaner Arbeit zu maximieren - ist essenziell.

11. Die besten Architekten, Anforderungen und Entwürfe entstehen durch selbstorganisierte Teams.

12. In regelmäßigen Abständen reflektiert das Team, wie es effektiver werden kann und passt sein Verhalten entsprechend an.

3. Wer nutzt die agile Methodik?

Obwohl Agile ursprünglich für die Softwareindustrie entwickelt wurde, haben viele Branchen den Einsatz von Agile bei der Entwicklung von Produkten und Services übernommen. Der Grund: die äußerst effiziente und kooperative Methodik. Besonders in Branchen wie Marketing und Werbung, Bauwesen, Bildung und Finanzen werden agile Methoden eingesetzt.

Viele verschiedene Branchen nutzen das agile Projektmanagement.
Viele verschiedene Branchen nutzen das agile Projektmanagement.
Foto: CreativeFireStock - shutterstock.com

4. Warum ist Agile notwendig?

Der ursprüngliche Zweck des agilen Projektmanagements war es, den Entwicklungsprozess zu rationalisieren und zu verbessern und Probleme und Defekte schneller identifizieren und gegebenenfalls korrigieren zu können.

Weiterbilden in China - Foto: IDG Business Media GmbH

Weiterbilden in China

Darüber hinaus bot Agile den Entwicklern und Teams die Möglichkeit, mittels Sprints schneller ein besseres Produkt zu entwickeln. Damit stiegen die Kundenerwartungen. Um der Konkurrenz einen Schritt voraus zu sein, müssen Unternehmen Projektleiter finden, welche im Projekt die besten Ansatzmethoden anwenden können.

5. Wie wird agiles Projektmanagement eingesetzt?

Die traditionellen Methoden gestalteten sich zunehmend schwerfällig. Um Projektziele in jeder Phase erfüllen und diskutieren zu können, waren ganze Projektgruppen erforderlich. Dank des agilen Projektmanagements können sich kleinere Gruppen häufiger treffen, spezifische Ziele besprechen und bei Bedarf schnell Änderungen vornehmen. Dadurch können die Teams agiler und effektiver arbeiten und erfolgreicher Kundenziele erreichen. Langwierige Projektphasen finden mit dem agilen Ansatz ein Ende.

6. Was sind die Vorteile des agilen Projektmanagements?

Das agile Projektmanagement hat sich zu einer populären und sehr effektiven Projektmethodik entwickelt, aus der Projektteams, Sponsoren, Projektleiter und Kunden viele Vorteile ziehen, wie etwa:

  • Eine schnellere Bereitstellung von Lösungen

  • Weniger Verluste durch reduzierte Ressourcen

  • Höhere Flexibilität und Anpassungsfähigkeit bei Veränderungen

  • Schnellere Durchlaufzeiten

  • Schnellere Identifizierung von Problemen und Defekten

  • Ein optimierter Entwicklungsprozess

  • Verstärkte Konzentration auf spezifische Kundenbedürfnisse

7. Was sind die Nachteile von Agile?

Die Methode des agilen Projektmanagements eignet sich nicht für jedes Projekt. Es ist daher empfehlenswert, sich im Vorhinein auf eine zur Projektsituation passende Methode festzulegen, damit keine Fehler gemacht werden. Dabei ist beim agilen Projektmanagement Folgendes zu beachten:

  • Während des gesamten Entwicklungsprozesses berücksichtigt Agile die Ziele der Entwickler, Projektteams und der Kunden, aber nicht notwendigerweise die Erfahrung des Endnutzers.

  • Da Agile mehr auf flexible als auf förmliche Prozesse setzt, kann es in größeren, traditionelleren Organisationen nicht immer problemlos eingesetzt werden.

8. Kann agiles Projektmanagement mit anderen Methoden kombiniert werden?

Es besteht die Möglichkeit, Agile mit anderen Methoden wie Waterfall zu kombinieren, um so hybride Lösungen zu schaffen. Somit können die Projekte, Produkte oder andere Dienstleistungen vielfältiger angepasst werden.

In traditionelleren Unternehmen kann es bei hybriden Lösungen zu Problemen führen.
In traditionelleren Unternehmen kann es bei hybriden Lösungen zu Problemen führen.
Foto: Kenishirotie - shutterstock.com

Allerdings ist auch hier eine sogenannte Due Diligence, also eine sorgfältige Überprüfung im Vorfeld, notwendig, um die Eignung und Kapazitäten der verschiedenen Methoden und Prozesse festzulegen.

9. Was sind beliebte agile Methoden?

Im agilen Projektmanagement gibt es einige häufig genutzte Methoden, darunter:

  • Scrum

  • Kanban

  • Lean (LN)

  • Dynamic System Development Model, (DSDM)

  • Extreme Programming (XP)

  • Crystal

  • Adaptive software development (ASD)

  • Agile Unified Procress (AUP)

  • Crystal Clear methods

  • Disciplined agile delivery

  • Feature-driven development (FDD)

  • Scrumban

  • RAD (Rapid Application Development)

10. Wie sieht die Zukunft von Agile aus?

In einem Geschäftsumfeld, in dem der Wettbewerb ständig zunimmt, bietet das agile Projektmanagement zahlreiche Vorteile und nur begrenzt Nachteile. Seine Anwendung in verschiedenen Branchen macht es zu einer attraktiven Methodik und mit all den Vorteilen des agilen Projektmanagements wird sie auch in Zukunft eine wichtige Rolle spielen.