10 IT-Trends für 2021

Was CIOs im neuen Jahr wissen müssen

29.12.2020
Von   IDG ExpertenNetzwerk
Heiko Henkes ist Director Research Lead Digital Transformation bei ISG Research.

IoT, Edge Computing & Augmented X

In der verarbeitenden Industrie erwartet ISG im Rahmen des (Industrial) Internet of Things (IIoT) für die kommenden beiden Jahre, dass Technologien wie Augmented Reality (AR), Virtual Reality (VR) und Robotik mehr Zugkraft entwickeln. Einerseits sind mittlerweile funktionstüchtige Datenbrillen verfügbar, die reibungslos mit den üblichen Smartphones und Tablet-PCs zusammenarbeiten.

Andererseits vervielfältigen sich derzeit die Möglichkeiten, AR-Technologien im industriellen Kontext einzusetzen. Zugleich fallen die Preise und die benötigte Hardware wird immer handlicher. Edge Computing erweist sich hier als "Enabler-Technologie" für Augmented X, da es die Daten dort analysiert und vorhält, wo sie entstehen und wo sie gebraucht werden.

Speziell die Fertigungsindustrie wird 2021 und danach viele neue Anwendungsfelder sehen: sei es als Fahrassistenz in der Produktion und (Lager-)Logistik, bei der Gestenerkennung, Fabrikautomatisierung oder auch der Authentifizierung. Zugleich lernen dank des maschinellen Sehens (Computer Vision) Computer das Sehen. Sie scannen und speichern mittels punktgenauer Geokoordinaten Gebäude und andere Orte mithilfe von Machine-Learning-Algorithmen oder Tiefensensoren, die in modernen Smartphones verbaut sind.

DevSecOps

In der neuen Welt des durch die digitale Transformation getriebenen Wettbewerbs sind viele Unternehmen gezwungen, Softwareunternehmen zu werden. Denn die Grenzen zwischen Entwicklung und Anwendungsbetrieb verschwimmen zunehmend. Dadurch bewegen sie sich auf Dev(Sec)Ops-Arbeitsweisen zu, bei denen auch Nicht-IT-Mitarbeiter mithilfe von Low-Code- oder No-Code-Plattformen Lösungen erstellen und implementieren.

IT-Führungskräfte sollten dabei kein kleinteiliges Management betreiben, sondern den DevSecOps-Teams genug Spielraum für die Entwicklung und vor allem die kontinuierliche Weiterentwicklung von Produkten und Services verschaffen. Die Entwicklungsarbeit (Dev) kann dabei unter entsprechender Führung und Kontrolle - zumindest was gewisse Standards angeht - ausgelagert werden.

Der Betrieb (Ops) der IT-Infrastruktur für das Ausrollen der Lösungen ist dagegen in den meisten Fällen in der Regel besser in den Händen eines professionellen Managed Cloud Service Providers und DevSecOps-Experten aufgehoben. Anwenderunternehmen können sich so voll und ganz auf die Kundenorientierung ihrer Produkte und alle geschäftsnahen Pflichten konzentrieren. Zudem können sie Produkten die nötige Einzigartikeit über die Fokussierung auf essentielle Details, die nahezu alle erfolgreichen Produkte und Services innehaben, zukommen lassen.

Innovationen: Quantum Computing & Blockchain

Zu den Innovationen, deren flächendeckender Erfolg 2021 noch nicht zu erwarten ist, die aber das Potenzial dazu haben, gehören weiterhin Blockchain und zunehmend auch Quantencomputing. In der Quanteninformatik haben unter anderem Atom Computing, Honeywell und Google die Voraussetzungen für die erste kommerzielle Generation von Quantencomputern prinzipiell geschaffen.

Zudem beginnen Technologieunternehmen zum Beispiel damit, Programmiersprachen für eine Quantenrevolution zu entwickeln. Allerdings bedroht diese Entwicklung auch viele der heutigen Grundlagen der modernen Kommunikation und digitalen Wirtschaft: etwa das schnelle Entziffern von Verschlüsselungscodes. Dies könnte zu einem Szenario führen, dass online gespeicherte Informationen unsicherer und damit viele Geschäftsmodelle etwa im E-Commerce bedroht werden.

Die Akzeptanz von Blockchain hat 2020 stark zugenommen - ein Trend, der auch 2021 und darüber hinaus anhalten wird. Zumal viele Anwendungen nun live gegangen sind und zum Beispiel in der aktuellen Pandemie ihren Mehrwert beweisen: Unternehmen, die Blockchain-Lösungen bereits implementiert haben, profitieren etwa von einer besseren Sichtbarkeit in der gesamten Lieferkette, einer leichteren Rückverfolgbarkeit von Waren und einer verifizierten Aufzeichnung von Produktbewegungen. ISG verzeichnet außerdem einen zunehmenden Trend, Blockchain mit anderen innovativen Technologien wie IoT und KI zu integrieren.