Webentwicklung mit PHP

Warum Laravel so beliebt ist

05.04.2019
Von   


Sascha Thattil ist begeisterter Blogger und Indien-Experte. Als Geschäftsführer von YUHIRO baut er für Agenturen, Softwareunternehmen und IT-Abteilungen, Digital Remote Teams in Indien auf.
Immer mehr Webentwickler steigen von Frameworks wie Zend, Symfony, YII und CodeIgniter auf Laravel um. Die Gründe dafür sind im Beitrag beschrieben.

In den letzten Jahren galt PHP immer mehr als eine Art veraltete Technologie. Besonders von modernen Webanwendungen erwartet man eine schnelle Ausführung, eine ansprechende Benutzeroberfläche und gute Sicherheitsmaßnahmen.

Laravel bietet gute Möglichkeiten zum Erlernen des Frameworks.
Laravel bietet gute Möglichkeiten zum Erlernen des Frameworks.
Foto: Eny Setiyowati - shutterstock.com

Die meisten Frameworks sind jedoch vor vielen Jahren entwickelt worden, in welchen diese Anforderungen nicht unbedingt wichtig waren. YII kam beispielsweise im Jahr 2006 auf den Markt. Seitdem hat sich jedoch einiges geändert. Auch Technologien wie Zend und Symfony konnten hier nicht mithalten.
PHP und PHP basierte Frameworks wurden damit zur zweiten Wahl, wenn es um die Entwicklung von Webanwendungen ging.

Dies änderte sich jedoch mit dem Erscheinen von Laravel. Die Version 1.0 erschien im Jahr 2011.
Der Entwickler des Frameworks, Taylor Otwell wollte neue Möglichkeiten schaffen. Zum Beispiel sah der Entwickler, dass es in CodeIgniter keine gute Möglichkeit gab eine Benutzerauthentifizierung durchzuführen. Laravel sollte somit als eine Art fortgeschrittene Alternative zu CodeIgniter dienen.

Sicherheits-Features als Standard

Die im Anfang des Beitrags erwähnte Sicherheit ist besonders heutzutage ein wichtiges Thema. Hier bietet Laravel entsprechende Features an, welche Out-Of-The-Box funktionieren. Zum Beispiel wenn man ein Formular entwickelt.

Entwicklung PHP Frameworks in den letzten fünf Jahren. Laravel (blau), setzt sich gegenüber den anderen Frameworks Symfony (rot), CodeIgniter(gelb), CakePHP (grün) und Zend (lila) durch. (Quelle: Screenshot Google Trends)
Entwicklung PHP Frameworks in den letzten fünf Jahren. Laravel (blau), setzt sich gegenüber den anderen Frameworks Symfony (rot), CodeIgniter(gelb), CakePHP (grün) und Zend (lila) durch. (Quelle: Screenshot Google Trends)

Schneller zu erlernen

Webentwickler loben besonders die schnelle Erlernbarkeit. Die Dokumentation der Software ist zudem sehr übersichtlich. Besonders die vom Hersteller zur Verfügung gestellte Dokumentation ist hilfreich. Es gibt mit Laracast zudem eine gute Möglichkeit die Anwendung mit Hilfe von Video zu erlernen.

Der Einstieg fällt den meisten Entwicklern zudem einfacher als in anderen Frameworks. Ein weiterer Grund für die Popularität dieser Technologie.

Migration von anderen Frameworks

Besonders viele Webentwickler entscheiden sich heutzutage auf Laravel umzusteigen. Insbesondere diejenigen welche derzeit noch mit Zend, YII oder Codeigniter arbeiten.
Symfony ist von diesem "Umstiegs-Trend" weniger Betroffen. Das liegt sicherlich auch daran, dass Laravel auf Symfony basiert. Es gilt für manche zudem als Alternative zu Ruby on Rails, einem performanten Web Entwicklungsframework.

Was lässt sich damit entwickeln?

Man kann Laravel vielseitig einsetzen. Heutzutage wird es genutzt, um Online Shops, Portale und Webseiten zu entwickeln. Auch im Unternehmensbereich wird es immer öfter eingesetzt.
Am besten eignet es sich für Umsetzung von mittelgroßen Webanwendungen.

Fazit

Seit der Entstehung des Frameworks im Jahr 2011 hat sich Laravel schnell verbreitet. Viele Webentwickler sind begeistert von dieser Technologie.

Es ist auf der einen Seite relativ einfach zu erlernen, jedoch kann man auf der anderen Seite damit hochkomplexe Anwendungen erstellen. Daher fangen heutzutage besonders viele Einsteiger in der Webentwicklung mit diesem PHP Framework an.

Es macht jedoch Sinn sich mit weiteren Ansätzen wie Zend und Symfony zu beschäftigen, da diese immer noch in Unternehmensapplikationen verwendet werden.