Zerlegt

Warum das iPhone 12 leichter und dünner wurde

22.10.2020
Von Michael Simon
Apple musste offensichtlich bei mehreren Bestandteilen sparen, damit das iPhone 12 dünner wird.

Das iPhone 12 gelangt erst morgen in die Hände der ersten Käufer, der Youtube-Kanal "Hic Tech" hat aber vorab ein Exemplar bekommen – und zerlegt. Wie 9to5Mac feststellte, ist das kurze Teardown-Video viel weniger detailliert als die eingehende Analyse, die wir normalerweise von iFixit erhalten, aber es enthüllt dennoch einige interessante Details über das neue Smartphone.

iPhone 12 zerlegt
iPhone 12 zerlegt
Foto: Hic Tech

Der Akku ist extrem klein: Man dachte schon, das iPhone mit seinen 3011 mAh habe einen sehr kleinen Akku, aber das iPhone 12 hat es noch geschlagen. Dem Video zufolge fasst er nur 2815 mAh, ist damit viel kleiner als der 4000-mAh-Akku im Galaxy S20 und anderen Android-Top-Smartphones. Erste Benchmarks deuten darauf hin, dass die Akkulaufzeit ungefähr gleich bleibt wie die des iPhone 11 (und ein paar Stunden weniger, wenn man 5G verwendet), aber es ist immer noch enttäuschend.

Das Display ist viel dünner: Dies ist keine Überraschung, aber das "Super Retina XDR"-Display ist um einiges dünner als das "Liquid Retina" HD-Display des iPhone 11. Das hat Apple geholfen, das iPhone 12 um fast einen Millimeter in der Dicke zu schrumpfen.

Die Taptic Engine ist viel kleiner: Auch die neue Taptic Engine, die deutlich kleiner ist als die des iPhone 11, trägt dazu bei, den Umfang des iPhone 12 gering zu halten.

Die Hauptplatine wurde komplett neu gestaltet: Während die Hauptplatine des iPhone 11 rechteckig war, ist die des iPhone 12 wie ein "L" aufgebaut, wobei einige der Teile verschoben wurden. Aus dem Video geht nicht hervor, warum das Board auf diese Weise aufgebaut ist, aber vermutlich geht es um Wärmeableitung, Platz und Effizienz.

Das Kameramodul hat ungefähr die gleiche Größe: Das iPhone 11 und das iPhone 12 haben sehr ähnliche Kameras und fast identische Erhöhungen, sodass auch die Kamerahardware sehr ähnlich ist. Im Video sieht es so aus, als ob das Modul des 12er etwas kleiner ist, aber im Großen und Ganzen scheinen sie sich sehr ähnlich zu sein.

Magsafe ist direkt in das hintere Gehäuse eingebaut: Apple fügte dem iPhone 12 einen neuen Magnetring und eine dedizierte NFC-Spule hinzu, aber dafür wurde das Gehäuse nicht vergrößert. Der Magsafe-Ring ist auf der Rückseite des Gehäuses angebracht, um die Verbindung so nahtlos wie möglich zu gestalten. (Macwelt)