Web

 

Warnstreiks bei der Deutschen Telekom gehen weiter

16.05.2006
Die Gewerkschaft ver.di hat ihre Warnstreiks bei der Deutschen Telekom fortgesetzt.

"Bundesweit streiken über 4.000 Mitarbeiter", sagte ein Sprecher der Dienstleistungsgesellschaft am Dienstag in Bonn. Ver.di hatte die Tarifgespräche mit der Telekom am Wochenende für gescheitert erklärt und die Warnstreiks ausgeweitet.

Die Telekom-Führung bietet den 110.000 Beschäftigten der Telekom AG eine Einmalzahlung von 1000 Euro, die zum Teil über Aktien abgegolten werden soll. Ver.di nannte die Forderung nicht akzeptabel. Die Dienstleistungsgewerkschaft fordert hingegen einen Lohnaufschlag von sechs Prozent. (dpa/tc)