Web

 

Wall Street setzt auf IBM und Linux

29.08.2001

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Die für den Betrieb der Computersysteme an der New Yorker Stock Exchange (NYSE) verantwortliche Securities Industry Automation Corporation (SIAC) setzt neuerdings für den Newsletter-Versand an Broker IBM-Mainframes unter Linux ein. Das dafür zuständige E-Mail-Programm namens "Artmail" lief bislang auf etwa 180 Sparc-Maschinen von Sun Microsystems. Über Artmail müssten täglich zwischen 15 und 20 Milliarden Transaktionen verarbeitet werden, sagte SIAC-Vizepräsident Steve Romano. Durch die Umstellung auf IBM und Linux konnte die Verfügbarkeit erhöht und gleichzeitig die Betriebskosten gesenkt werden, sagte Romano. Derzeit überlege die SIAC, künftig auch weitere Anwendungen auf das neue System umzustellen.