Web

 

W3C will lizenzfreie Patente für Standards

15.11.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In einem "Last Call Working Draft" empfieht das Web-Konsortium W3C, nur frei zu verwendende Technologien in Standards aufzunehmen. Damit wurde ein im Januar 2002 entwickelter Ansatz verworfen, patentierten Techniken durch so genannte RAND-Lizenzen (Reasonable and Nondiscriminatory) Rechnung zu tragen (Computerwoche online berichtete). Dem neuen Entwurf zufolge sollen Unternehmen, die an der Entwicklung von Spezifikationen mitarbeiten, betreffende Patente lizenzfrei zur Verfügung stellen. Dadurch soll gewährleistet werden, dass Standards gebührenfrei verwendet werden können und sich durchsetzen. In einem Forum des W3C können noch bis zum 31 Dezember Vorschläge zum Umgang mit Patenten gemacht werden. (lex)