Web

 

W3C entwirft Semantic Web und Web-Services Usage Scenarios

02.08.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Das Web-Konsortium W3C hat den ersten Working Draft für "OWL Web Ontology Language" (OWL) veröffentlicht. Die Beschreibungssprache hat zum Ziel, Web-Services unterschiedlicher Anbieter zu kombinieren. So soll ein Anwender zum Beispiel schon während er einen Geschäftstermin bestätigt ein Hotelzimmer reservieren und den passenden Flug buchen können. Mit dem Working Draft 1.0 stecke diese Entwicklung des "Semantic Web" jedoch noch in den Kinderschuhen, sagte W3C-Sprecher Ian Jacobs.

Ebenfalls einen ersten Entwurf hat das Konsortium für so genannte "Web-Services Usage Scenarios" herausgegeben. Das Dokument soll praxisorientierte Anwendungen für Web-Services beschreiben und dabei das Zusammenspiel von Web Services-Standards und verfügbaren Technologien wie zum Beispiel EDI (Electronic Data Interchange) erläutern und evaluieren. (lex)