Web

 

Vorwurf: IT-Personalpolitik ist mittelalterlich

27.03.2000

Vorwurf: IT-Personalpolitik ist mittelalterlich

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Bundesverband Deutscher Psychologen (BDP) hat die Mitarbeiterauswahl vieler Unternehmen als mittelalterlich bezeichnet. So forderten IT-Firmen in erster Linie immer noch Fachwissen. "Angesichts des rasanten Wandels in dieser Branche sind Grundintelligenz und Lernfähigkeit jedoch sehr viel wichtiger als formale Qualifikationen", sagte BDP-Vizepräsident Harald Ackerschott in einem Gespräch mit der Deutschen Presseagentur (dpa). Die Auffassungsgabe eines Bewerbers lasse sich durch psychologische Tests zuverlässig ermitteln.