Web

 

Vonage plant Internet-Video-Dienst

09.12.2004

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der US-amerikanische Internet-Telefonie-Anbieter Vonage liebäugelt mir dem Einstieg ins Geschäft mit der Videotelefonie via Internet. Einen entsprechenden Service, so Vonage-Chef Jeffrey Citron, könnte sein Unternehmen noch im ersten Quartal 2005 auf den Markt bringen. Branchenkenner gehen davon aus, dass ein Pauschaltarif für das Videotelefonieren via Internet bei 30 Dollar pro Monat liegen dürfte.

Als Telefon wird Vonage voraussichtlich ein Modell des Herstellers Viseon vermarkten. Dabei dürfte es sich um das "Visifone II" handeln, das Viseon im Januar auf der Consumer Electronics Show in Las Vegas vorstellen wird.

(hi)