Web

 

Volle Kraft ins Internet

25.05.1999
HP - Merrill Lynch - New York Times

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) – Die Computerfirma Hewlett-Packard (HP) lagert ihre Online-Shopping-Aktivitäten in eine Tochtergesellschaft aus. Der Vertriebskanal trägt den Namen HPDirect und soll in den nächsten zwölf Monaten auch in Europa angeboten werden. Nach Aussage von HP stieg der Internet-Umsatz des Unternehmens im April um 600 Prozent.

Der steigenden Bedeutung des Internet will auch der US-Finanzdienstleister Merrill Lynch Rechnung tragen. Nach einer internen Meldung bildet die Firma eine neue Abteilung mit der Bezeichnung "Direct Markets", in der alle bestehenden Online-Aktivitäten konzentriert werden. Die rund fünf Millionen Kunden von Merrill Lynch sollen künftig über eine Web-Site Zugang zu den Broker-Systemen des Unternehmens erhalten.

Fokussierung ist auch das neue Motto der New York Times Company, dem Herausgeber der gleichnamigen Zeitung sowie des "Boston Globe" und anderer Publikationen. Etwa 50 Web-Sites werden unter einem gemeinsamen Dach konsolidiert, um die Kontrolle der einzelnen Gesellschaften zu gewährleisten. Darüber hinaus plant der Medienriese, Anteile der digitalen Gesellschaft an der Börse anzubieten. Rund sieben Millionen Nutzer haben sich bei der "New York Times" im Web registriert.