Web

 

Vodafone bietet Zugriff auf MSN-Dienste via Handy

29.01.2003

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - In einer Kooperation mit Microsoft bietet Vodafone den Zugriff auf den MSN-Maildienst Hotmail vom Handy aus. Ab Mai können die 13 Millionen Kunden in Großbritannien ihre Postfächer mobil abfragen. Sie können jedoch nicht unmittelbar in ihr Postfach schauen. Vielmehr informieren Kurznachrichten über eingegangene Mails vorher definierter Absender. Wird eine Kurznachricht bestätigt, kommt der Textinhalt der Mail als SMS auf das Mobiltelefon. Pro abgerufener Nachricht kostet der Dienst rund 15 Euro-Cent.

Durch die Kooperation spart sich Vodafone den Aufbau eigener Dienste, sagen Experten. Erst kürzlich hat der Mobilfunkanbieter den Ausbau des von Vivendi übernommenen Portals Vivazzi zurückgestellt. Microsoft hingegen verspricht sich eine stärkere Präsenz im Mobilfunkmarkt. Die Gates-Company arbeitet bislang schon im Geschäftskundenbereich mit Vodafone zusammen und plant ähnliche Kooperationen in weiteren europäischen Ländern. (lex)