Web

 

VMware wird Windows-freundlicher

19.09.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - VMware hat Version 3.2 der Workstation-Variante seines PC-Emulators freigeben. Dieser bietet auf einem Intel-PC virtuelle Maschinen für mehrere Betriebssysteme - somit lässt sich beispielsweise unter Windows XP Linux starten oder umgekehrt. Das jüngste Release hat Microsofts Zertifizierungstests bestanden. Diese gewährleisten laut VMware-CEO Diane Green unter anderem, dass sich das Betriebssystem der Gates-Company im Zusammenspiel mit dem PC-Emulator wie das normale Windows verhält. Darüber hinaus bietet die neue Software Bug-Fixes und Verbesserungen, die Prozessorgeschwindigkeit und Netzleistung erhöhen sollen. VMware Workstation 3.2 kostet knapp 330 Dollar. (kf)