VMware will mehr Geld:

16.08.2007

Die EMC-Tochter VMware hat den Ausgabekurs für den geplanten Börsengang heraufgesetzt, was auf eine starke Nachfrage hindeutet. Statt wie bislang 23 bis 25 Dollar möchte der Virtualisierungsanbieter nun 27 bis 29 Dollar pro Anteilschein erlösen. An der Gesamtsumme von 33 Millionen ausgegebenen Papieren ändert sich nichts. Das Volumen des Börsengangs steigt durch den Schritt auf bis zu 1,1 Milliarden Dollar. Mitte August endet die Roadshow.