Web

 

Vivendi will Games-Tochter veräußern

17.12.2002

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Vivendi Universal will seine Softwaresparte Interactive Publishing verkaufen und soll dazu bereits erste Verhandlungen führen. Zu den Interessenten gehören dem Vernehmen nach unter anderem Microsoft, Sony sowie Electronic Arts. Die Vivendi-Tochter, die Computerspiele entwickelt, erwirtschaftet einen Jahresumsatz in Höhe von rund 600 Millionen Dollar. Vivendi beziffert den Wert der Softwaresparte auf zirka zwei Milliarden Dollar. Branchenkenner halten den Preis allerdings für entschieden zu hoch. (ho)