Web

 

Vivendi verdient im zweiten Quartal über Marktprognosen

07.09.2006
Nach höher als vom Markt erwarteten Quartalszahlen hat der französische Medien- und Telekommunikationskonzern Vivendi seine Jahresprognose bestätigt und eine Anhebung der Dividende angekündigt.

Die Vivendi-Aktie notiert am Vormittag in einem schwächeren Gesamtmarkt 0,2 Prozent fester bei 27,15 Euro und gehört damit zu den stärksten Kursgewinnern im EuroStoxx 50. Einen Tag nach der Ankündigung der Übernahme der Musikverlagssparte von Bertelsmann meldete Vivendi für das zweite Quartal einen um 10,3 Prozent auf 750 Millionen Euro gestiegenen bereinigten Überschuss. Analysten hatten hingegen mit einem Gewinn zwischen 634 und 675 Millionen Euro gerechnet. Absolut gesehen kletterte das Nettoergebnis aufgrund einer Steuergutschrift von 792 Millionen Euro auf 1,155 Milliarden Euro.

Der Umsatz stieg um 4,8 Prozent auf 4,844 Milliarden Euro. Das Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITA), die neu eingeführte und künftige zentrale Kenngröße der operativen Entwicklung, stieg um 13,6 Prozent auf 1,301 Milliarden Euro.