Virus legt russische Börse lahm

07.02.2006

Ein noch namenloser Virus setzte am Abend des 2. Februar das RTS (Russian Trading System) außer Gefecht. Nach einer Meldung der russischen Börse hat der digitale Schädling einen mit dem Internet verbundenen Computer infiziert und eine Flut elektronischer Nachrichten verschickt. Durch die damit einhergehende Überlastung der RTS-Support-Router soll der geschäftliche E-Mail-Verkehr für nahezu eine Stunde zum Erliegen gekommen sein. Experten zufolge wurden keine Daten entwendet. (kf)