Web

 

Vince Cerf wird neuer Icann-Chef

20.11.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Der Internet-Veteran Vinton "Vince" Cerf (57) wird neuer Chef der Domain-Regulierungsbehörde Icann (Internet Corporation for Assigned Names and Numbers). Die Wahl erfolgte im Rahmen der Icann-Jahresversammlung, auf der die Organisation sieben neue TLDs (Top-Level Domains) verabschiedet hatte (Computerwoche.de berichtete). Cerf, der bei der Icann die Nachfolge von Esther Dyson antritt, hatte als Stanford-Professor in den 70er Jahren die Entwicklung des Übertragungsprotokolls TCP/IP (Transmission Control Protocol/Internet Protocol) geleitet, das heute alle Internet-Daten transportiert. Neben militärischer Forschung hob Cerf später mit "MCI Mail" den ersten kommerziellen Messaging-Dienst mit aus der Taufe. Zurzeit ist er Senior Vice President Internet Architecture and Technology bei Worldcom.

Experten erwarten, dass unter Cerfs Ägide die Technik stärker in den Mittelpunkt der Icann-Aktivitäten rückt. Kritiker hatten häufig bemängelt, die Behörde befasse sich zu sehr mit sozialen und politischen Belangen und ihrem eigenen Verwaltungswasserkopf. Der neue Chef sieht das offenbar auch so: "Die Icann ist weit stärker über ihren technischen Auftrag hinausgegangen als mir lieb ist."