Videosoftware von Cisco

21.08.1998

MÜNCHEN (pi) - Die Cisco Systems GmbH bringt mit "IP/TV 2.0" eine Softwarelösung für Video on demand und Live-Übertragungen im Intranet auf den Markt. Die Netzwerker verwenden dafür eine Architektur aus verteilten Servern, auf denen Video-Inhalte repliziert werden. Zwischen den Rechnern findet ein Lastenaustausch statt. Management-Features ermöglichen Video-Übertragungen wahlweise live, zu festen Programmzeiten oder auf Abruf. Die Anwender-Schnittstelle enthält die Funktionstasten eines Videorecorders, bietet eine hierarchische Sicht auf Angebote sowie eine Suchfunktion. IP/TV läuft unter Windows 95 und NT und kostet für 20 Zuschauer rund 6500 Dollar.