Viag Interkom rüstet das Netz für den Einsatz

17.04.1998

MÜNCHEN (CW) - Das Telekommunikationsunternehmen Viag Interkom, München, hat ein Überwachungssystem für sein TK-Netzwerk installiert.Dadurch will die Tochter von Viag, British Telecom und der norwegischen Telenor etwaige physikalische und elektronische Probleme, Bandbreitenengpässe oder Mißbrauch in Echtzeit erkennen, um schnellstmöglich Gegenmaßnahmen einleiten zu können. Die dezentrale Überwachung von bis zu 15000 Links versorgt den Operator mit Informationen und statistischen Daten über die angeschlossene Hardware.Viag Interkom entschied sich für das Kontrollsystem "7-View" des Anbieters General Signal Networks mit Europazentrale in München und will am 1.Mai 1998 das Geschäft für Privatkunden eröffnen.