Web

 

Viag Interkom bietet WAP-Dienste zum Festnetztarif

22.02.2000

MÜNCHEN (COMPUTERWOCHE) - Viag Interkom will ab dem 1. März in seinem "Genion"-Paket auch WAP-Dienste (Wireless Application Protocol) anbieten. Genion-Kunden können damit künftig von zu Hause aus mit dem Mobiltelefon WAP-Dienste abrufen - zum Festnetztarif von zehn Pfennig pro Minute. Die Benutzer können sich zudem ihr WAP-Portal individuell einrichten. Auf der CeBIT will der TK-Konzern außerdem die mobile Internet-Nutzung mit der breitbandigen GPRS-Technologie (General Packet Radio Service) vorstellen. Bis Ende 2000 soll dieser Service ebenfalls über das Genion-Paket erhältlich sein. Ab April will Viag Interkom nach eigenen Angaben zusammen mit der Bank 1822 direkt, der Frankfurter Sparkassentochter, mobile Banking-Dienste via WAP bereitstellen.